Bis zu 32 GByte DDR4-SDRAM

Industrielles Mini-ITX-Mainboard mit Skylake-Prozessor

Bild: MSC
Das Mainboard ist für den Dauerbetrieb bei Temperaturen bis 60 °C ausgelegt

Neu im Vertriebsprogramm von MSC ist das Mini-ITX-Mainboard D3433-S von Fujitsu. Das für den industriellen Dauerbetrieb ausgelegte, langzeitverfügbare Board basiert auf dem Intel-Chipsatz Q170 und einem Core-i3/i5/i7-Prozessor der sechsten Generation (Skylake-S). Darüber hinaus sind preisoptimierte Varianten mit Pentium- oder Celeron-Prozessor erhältlich. Über zwei SO-DIMM-Sockel stehen bis zu 32 GByte DDR4-SDRAM zur Verfügung. Für die Sicherheit sorgen unter anderem ein Passwortschutz für BIOS und Festplatten sowie ein TPM-Modul von Infineon.

Das Mainboard bietet diverse Grafikschnittstellen wie DVI-D, DisplayPort und LVDS. Zu den weiteren Schnittstellen zählen Steckplätze für PCI Express 3.0 x16, Mini PCI Express und mSATA sowie SATA, Multichannel-Audio, Gigabit-Ethernet und USB 3.0. Die Spannungsversorgung kann wahlweise über ein standardmäßiges ATX-Netzteil oder ausschließlich mit 12 V erfolgen.

- von dar
 
© elektronikinformationen.de 2016
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Advertorial

Was das Smart Grid vom iPhone lernen kann

Was das Smart Grid vom iPhone lernen kann

Forschung, Technologien, Netztopologien und Standards der Energieversorgung entwickeln sich derart rasant weiter, dass klassische Stromnetzgeräte kaum Schritt halten können. Daher braucht das Smart Grid plattformbasierte Systeme, die ihm einen ähnlichen Fortschritt ermöglichen, wie er in jüngster Vergangenheit den Markt der Smartphones prägte. von ml mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Ausgabe 11/2016

Lesetipp

Analog-digitale  Koexistenz

Analog-digitale Koexistenz

Analoge Versorgungsschaltungen sind schnell, sauber und zeigen ein vorhersagbares Verhalten. Arbeiten Baugruppen mit vielen Spannungspegeln, ist jedoch eine digitale Steuerung von Vorteil. Mikromodule mit PMBus-Interface senken den Entwicklungsaufwand für kombinierte Lösungen. von skr mehr...

Lesetipp

Kits und Tools für die digitale Leistungsregelung

Kits und Tools für die digitale Leistungsregelung

Digital geregelte Stromversorgungen bieten zahlreiche Vorteile gegenüber analogen Designs. Sie bieten komplexe Funktionen, sind flexibler und effizienter. Neben leistungsfähigen Komponenten erfordern sie jedoch auch neue Designpraktiken. von dar mehr...

Lesetipp

Immer  schön  der Reihe  nach

Immer schön der Reihe nach

Enthalten Systemdesigns Bauteile mit unterschiedlichen Spannungspegeln, ist es wichtig, die einzelnen Stromversorgungen in der richtigen Reihenfolge ein- und auszuschalten. Wie sich das mithilfe von Power Sequencern umsetzen lässt. von skr mehr...

Termine

05.12.2016 - 06.12.2016
EMV-konformes Leiterplatten- und IC-Design in der Entwicklung
Details »
07.12.2016 - 07.12.2016
Classical CAN and CAN FD
Details »
08.12.2016 - 08.12.2016
CANopen
Details »