Filter:

Kompakte Stromversorgung mit konfigurierbarem Überlastschutz
Bild: Rohde & Schwarz
22.03.2017

Kompakte Stromversorgung mit konfigurierbarem Überlastschutz

Rohde & Schwarz hat neue Laborstromversorgungen für Anwendungen im Schulungsbereich, im Entwicklungslabor sowie in der Fertigung vorgestellt. Das zweikanalige Gerät NGE102 und das NGE103 mit drei Kanälen liefern bis zu 33,6 W pro Kanal. von dar mehr

Low-Cost-Laborstromversorgungen
Bild: Rigol
27.01.2017

Low-Cost-Laborstromversorgungen

Sein Angebot an DC-Stromversorgungen hat Rigol um die Serie DP700 erweitert, die für eine einfache Bedienbarkeit in Laboranwendungen ausgelegt ist. Die linearen Stromversorgungen verfügen über einen Ausgang mit bis zu 150 W Leistung. von dar mehr

Power für Elektroautos
Bild: Schulz-Electronic
13.06.2016

Laborstromversorgungen unterstützen die Entwicklung von Fahrzeugantrieben

Power für Elektroautos

Mit virtuellen Modellen das Klemmverhalten realer Stromspeicher simulieren, Akkus für die Konditionierung wirtschaftlich laden und entladen, variabel Strom und Spannung am Hybridprüfstand liefern: Entwicklungsingenieure brauchen vielfältige Stromversorgungen. von skr mehr

Programmierbare Stromversorgungen bis 1,5 kV und 15 kW
Bild: TDK-Lambda
22.04.2016

Programmierbare Stromversorgungen bis 1,5 kV und 15 kW

Mit acht neuen Modellen hat TDK-Lambda seine Labornetzgeräteserie Genesys hin zu höheren Ausgangsspannungen erweitert. Die 3-HE-Geräte stehen nun mit den Ausgangsspannungen 800, 1000, 1250 und 1500 V bei 10 oder 15 kW Ausgangsleistung zur Verfügung. von dar mehr

Rechnersteuerbare Laborstromversorgung
Bild: GMC-I
19.04.2016

Rechnersteuerbare Laborstromversorgung

Mit den rechnersteuerbaren Konstantern der Labkon-P-Serie von GMC-I stehen dem Anwender hochpräzise manuell- und fernbedienbare Gleichstromversorgungen für den Labor- und Systemeinsatz zur Verfügung. von skr mehr

AC-Quellen von Chroma
Bild: Compumess
30.03.2016

AC-Quellen von Chroma

Zusätzlich zu den Produkten von California Instruments hat Compumess die AC-Quellen des Herstellers Chroma in sein Produktportfolio aufgenommen. Die Serien 61500 und 61600 bestehen aus ein- und dreiphasigen Geräten mit Ausgangsleistungen von 500 VA bis 18 kVA. von dar mehr

15-kW-Labornetzteile als Hochstromausführung
Bild: TDK-Lambda
07.01.2016

15-kW-Labornetzteile als Hochstromausführung

TDK-Lambda hat seine programmierbaren Labornetzteile der Reihe Genesys um drei Hochstrom-Modelle erweitert. Die 3-HE-Geräte der 15-kW-Klasse sind mit den Ausgangswerten 500 A bei 0 bis 30 V, 375 A bei 0 bis 40 V und 300 A bei 0 bis 50 V erhältlich. Sie werden über einen Dreiphasen-Eingang (400 bis 480 VAC) versorgt. von dar mehr

Jetzt auch in der kompakten 400-W-Klasse
Bild: Kniel
13.11.2015

Jetzt auch in der kompakten 400-W-Klasse

Programmierbare Stromversorgungen für Prüfstände. In Prüfanlagen müssen kom­plexe Simulationen und Tests unter sich verändernden Rahmenbedingungen durchgeführt werden. Hier kommen programmierbare Stromversorgungen zum Einsatz, die definierte Abläufe eigenständig abarbeiten. von dar mehr

Laborstromversorgungen bis 200 Watt
Bild: Rigol
06.11.2015

Laborstromversorgungen bis 200 Watt

Seine DC-Stromversorgungen der Serie DP800 hat Rigol um drei Modelle erweitert. Das DP831 verfügt über drei Ausgänge mit Spannungen bis 8 V, +30 V und -30 V, die zusammen bis zu 160 W liefern. von dar mehr

02.11.2015

Vierquadranten-Verstärker für die Bordnetzsimulation

Spitzenberger präsentiert mit dem LVA einen Verstärker für Bordnetzsimulationen in den Bereichen Automotiv und Avionik. Das Gerät ist in vier Leistungsklassen von 1000 bis 7500 W erhältlich und eignet sich mit einer maximalen Ausgangsspannung von 70 V für normgerechte Prüfungen von 12-V-, 24-V- und 48-V-Bordnetzen. von dar mehr

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Viele Kanäle auf  kleiner Fläche

Viele Kanäle auf kleiner Fläche

Fitnessarmbänder und Smartwatches nutzen verschiedene Sensoren für biometrische Messungen am Körper. Zur Signalerfassung benötigen sie A/D-Wandler mit mehreren Kanälen, niedriger Leistungsaufnahme, kompakten und hoher Genauigkeit. von dar mehr...

Lesetipp

Funktionen on top

Funktionen on top

Das LDS-Verfahren hat einen wichtigen Beitrag zur kompakten Bauform von Smartphones geleistet. Mit der Weiterentwicklung hin zu noch feineren und präziseren 3D-Strukturen hat sich die Technologie mittlerweile auch für das IC-Packaging qualifiziert. von skr mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 04/2017

Lesetipp

BHKW-Steuerung  funktional verpackt

BHKW-Steuerung funktional verpackt

Modularer Aufbau, Tragschienen-Busverbinder und ansprechendes Design – aufgrund dieser Kriterien wird das Gehäusesystem BC für einen Controller zur vernetzten Steuerung und Überwachung von Blockheizkraftwerken eingesetzt. von dar mehr...

Lesetipp

Prototyp oder Massenware?

Prototyp oder Massenware?

Bei der Herstellung von Elektronikgehäusen hängt die Wahl der Produktionsmethode vor allem von der Seriengröße ab: Prototypen müssen schnell und günstig erstellt werden, während sich die Anfertigung eines Spritz- oder Druckgusswerkzeugs nur für große Stückzahlen rechnet. Ein Überblick der Verfahren und ihrer Merkmale. von ml mehr...

Lesetipp

Erklingt aus dem Nirgendwo

Erklingt aus dem Nirgendwo

Piezoelemente können infolge elektrischer Anregung hörbare Schallwellen erzeugen oder aber Schall in ein elektrisches Signal wandeln. Diese Eigenschaft macht sich die italienische Firma HST zunutze – für Applikationen in der Gebäudeautomation. von ml mehr...

Lesetipp

Induktive Lasten sicher entmagnetisieren

Induktive Lasten sicher entmagnetisieren

Entwickler bedienen sich verschiedener Methoden zum Schalten induktiver Lasten. Freilaufdioden sind vorteilhaft für die langsame und eine aktive Klemmung für die schnellere Entmagnetisierung. Maxim empfiehlt ein sogenanntes Safe-Demagnetization Feature – damit lassen sich auch größere Energien zuverlässig entladen. von ml mehr...

Lesetipp

Echtzeit-Revolution

Echtzeit-Revolution

Berechenbare und garantierte Ende-zu-Ende-Latenzen, stark begrenzte Latenzschwankungen und sehr geringer Paketverlust – TSN erhöht den Determinismus bei der Datenübertragung gegenüber konventionellem Ethernet. von skr mehr...

Termine

08.05.2017 - 09.05.2017
Leiterplatten-Design mit der PCB Design Software EAGLE
Details »
09.05.2017 - 10.05.2017
Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik
Details »
09.05.2017 - 09.05.2017
Roadshow: Inhouse PCB Prototyping
Details »