Datenerfassung |

Mixed-Signal-Oszilloskope mit acht analogen 12-Bit-Eingängen

Bild: Tektronix
Der große Touchscreen mit HD-Auflösung erlaubt eine intuitive Bedienung des Oszilloskops

Tektronix hat eine neue Oszilloskopserie mit Bandbreiten von 350 MHz bis 2 GHz vorgestellt. Die Serie 5 umfasst MSOs mit vier (MSO54), sechs (MSO56) oder acht (MSO58) Analogkanälen. Dabei erlaubt es die sogenannte FlexChannel-Technologie, jeden Analogeingang auch als achtkanaligen digitalen Eingang zu verwenden. So stehen bis zu 64 Digitalkanäle zur Verfügung.

Das Oszilloskop erkennt, ob ein analoger oder digitaler Tastkopf angeschlossen ist und konfiguriert dementsprechend den jeweiligen Eingang. Die integrierten 12-Bit-A/D-Wandler erlauben Abtastraten bis 3,125 GS/s, mit 8 Bit Auflösung sind 6,25 GS/s auf allen Kanälen möglich. Die Erfassungsrate beträgt 500 000 Signalformen pro Sekunde, und der 62,5 MS pro Kanal große Erfassungsspeicher kann optional auf 125 MS erweitert werden.

Die MSOs haben einen 39,6 cm (15,6 Zoll) großen Touchscreen mit HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Die Bedienung kann über den Touchscreen oder über klassische Drehknöpfe erfolgen. Als Betriebssystem kommt wahlweise Linux oder Windows 10 zum Einsatz. Linux ist standardmäßig installiert; Windows wird auf einer optionalen SSD angeboten und erlaubt den Einsatz von weiterer Software wie Matlab. Dabei ist ein Wechsel zwischen den Betriebssystemen jederzeit durch Einstecken oder Entfernen der SSD möglich.

Als weitere Optionen stehen Arbiträr- und Funktionsgenerator, Voltmeter und Frequenzzähler, Jitter-Analyse sowie Trigger- und Decodier-Pakete für serielle Protokolle zur Verfügung.

- von dar
 
© elektronikinformationen.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Zweimal Plus ergibt Minus

Zweimal Plus ergibt Minus

In vielen Testanwendungen benötigt man Stromversorgungen, die sowohl positive als auch negative Spannungen erzeugen können. Hierzu eignen sich bipolare Vier-Quadranten-Geräte. Es gibt aber auch preiswertere Alternativen. von dar mehr...

Lesetipp

Heiß gelaufen

Heiß gelaufen

Kleine Fahrzeugmotoren können die gleiche Leistung bringen wie große, wenn sie bei höheren Temperaturen arbeiten. Da diese jedoch die Materialgrenzwerte nicht übersteigen dürfen, bedarf die präzise Messung hoher Temperaturen einer neuen Sensortechnik. von skr mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 06/2017

Lesetipp

Drei Wege zum richtigen Timing

Drei Wege zum richtigen Timing

Gegenüber diskreten Lösungen erleichtern Power-Module das Design, sind in ihrer Funktion jedoch eingeschränkt – etwa durch eine festeingestellte Softstartzeit. Es gibt Möglichkeiten, diese trotzdem zu ändern. von skr mehr...

Lesetipp

Ungestört arbeiten

Ungestört arbeiten

Wozu braucht man eigentlich ein Wandlermodul mit galvanischer Trennung von Ein- und Ausgang? Was bedeutet IEC/EN 60950-1 im Datenblatt, und was ist unter der Angabe ‚4000 VDC für 1 s’ zu verstehen? Antworten auf einige der häufigsten Fragen zu Power-Modulen im Kleinleistungssegment. von ml mehr...

Termine

26.06.2017 - 29.06.2017
Laser World of Photonics
Details »
27.06.2017 - 27.06.2017
Classical CAN and CAN FD
Details »
27.06.2017 - 27.06.2017
Matlab Expo 2017
Details »

XING