Datenerfassung |

Portables Messgerät mit modularen Eingängen

Bild: Yokogawa
Für den ScopeCorder werden 18 unterschiedliche Eingangsmodule angeboten, die beliebig in den beiden... mehr...

Mit dem ScopeCorder DL350 führt Yokogawa ein tragbares Messgerät ein, das zur Erfassung, Anzeige, Aufzeichnung und Analyse elektrischer und physikalischer Signale zum Einsatz kommen soll. Wie die bisherigen ScopeCorder vereint auch das neue Modell die Funktionen eines Oszilloskops und eines mehrkanaligen Datenerfassungsgeräts. Für Messungen im Feld bietet es isolierte Eingänge, eine hohe Speicherkapazität sowie einen Betriebstemperaturbereich von 0 bis 45 °C.

Das Gerät verfügt über zwei Steckplätze, die je nach Bedarf mit unterschiedlichen Eingangsmodulen bestückt werden können. Erhältlich sind 18 verschiedene Module etwa für die Messung von Spannung und Strom, Temperatur, Vibration, Dehnung (DMS) sowie Frequenz. Außerdem gibt es Module mit digitalen Eingängen und zur Decodierung von CAN-, LIN- oder SENT-Daten. Damit ist es beispielsweise möglich, acht isolierte Eingänge mit 1 MS/s Abtastrate und 16 Bit Auflösung oder vier isolierte Eingänge mit 100 MS/s und 12 Bit zu realisieren. Ein Modul für Echteffektivwertmessungen erlaubt Spannungsmessungen bis 1000 V. Zusätzlich bietet das Grundgerät 16 Logikeingänge mit 10 MS/s.

Neben einfachen Triggern stehen erweiterte Triggermöglichkeiten wie Pulsbreite, Periode und Triggerkombinationen über mehrere Kanäle zur Verfügung. Für die Analyse von Wechselspannungen ermöglicht der Wave Window Trigger die Erfassung von Spannungsabfällen, Überspannungen, Phasenverschiebungen oder Dropouts. Der History-Speicher erfasst bis zu 1000 getriggerte Ereignisse im internen Speicher. Auf einer SD-Karte lassen sich bis zu 5 GS Messwerte je Steckplatz speichern, womit der DL350 kontinuierliche Aufzeichnungen über bis zu 50 Tage erlaubt. Für transiente Ereignisse sind 100 MS Speicher pro Steckplatz vorhanden. Außerdem besitzt das Messgerät Eingänge für einen externen Takt, die Start/Stopp-Steuerung und externe Trigger.

Neu für Yokogawa-ScopeCorder ist der 21 cm (8,4 Zoll) große Touchscreen, der durch das resistive Prinzip die Bedienung mit einem Eingabestift oder Handschuhen erlaubt und auch in Umgebungen mit elektrischen Störungen, etwa bei Motoren und Umrichtern, zuverlässig funktioniert. Zwei USB-Schnittstellen (Typ A) ermöglichen den Anschluss von Massenspeichern oder eines Druckers. Ein weiterer USB-Port (Typ B) und die Ethernet-Schnittstelle sind für die Verbindung mit einem PC vorgesehen. Die Spannungsversorgung erfolgt über den DC-Eingang (10 bis 30 V), einen AC-Adapter (100 bis 240 V) oder einen optionalen Akku. Bestück mit zwei Eingangsmodulen und dem Akku wiegt der DL350 weniger als 4 kg.

- von dar
 
© elektronikinformationen.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Zweimal Plus ergibt Minus

Zweimal Plus ergibt Minus

In vielen Testanwendungen benötigt man Stromversorgungen, die sowohl positive als auch negative Spannungen erzeugen können. Hierzu eignen sich bipolare Vier-Quadranten-Geräte. Es gibt aber auch preiswertere Alternativen. von dar mehr...

Lesetipp

Heiß gelaufen

Heiß gelaufen

Kleine Fahrzeugmotoren können die gleiche Leistung bringen wie große, wenn sie bei höheren Temperaturen arbeiten. Da diese jedoch die Materialgrenzwerte nicht übersteigen dürfen, bedarf die präzise Messung hoher Temperaturen einer neuen Sensortechnik. von skr mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 06/2017

Lesetipp

Drei Wege zum richtigen Timing

Drei Wege zum richtigen Timing

Gegenüber diskreten Lösungen erleichtern Power-Module das Design, sind in ihrer Funktion jedoch eingeschränkt – etwa durch eine festeingestellte Softstartzeit. Es gibt Möglichkeiten, diese trotzdem zu ändern. von skr mehr...

Lesetipp

Ungestört arbeiten

Ungestört arbeiten

Wozu braucht man eigentlich ein Wandlermodul mit galvanischer Trennung von Ein- und Ausgang? Was bedeutet IEC/EN 60950-1 im Datenblatt, und was ist unter der Angabe ‚4000 VDC für 1 s’ zu verstehen? Antworten auf einige der häufigsten Fragen zu Power-Modulen im Kleinleistungssegment. von ml mehr...

Termine

26.06.2017 - 29.06.2017
Laser World of Photonics
Details »
27.06.2017 - 27.06.2017
Classical CAN and CAN FD
Details »
27.06.2017 - 27.06.2017
Matlab Expo 2017
Details »

XING