Wärmemanagement |

Projektspezifische LED-Kühlkörper

Bild: CTX
CTX bietet projektspezifische LED-Kühlkörper in unterschiedlichen Formen und mit hoher Wärmeleitfähigkeit... mehr...

CTX führt ab sofort kaltfließgepresste Stift- und Rippenkühlkörper sowie kaltfließgepresste Kühlkörper mit Aussparungen für LED-Leuchten im Programm. Die Aluminium- oder Kupfer-Kühlkörper können kleinere Aluminiumdruckguss-Kühlkörper ersetzen. Sie weisen bessere thermische Eigenschaften auf und benötigen keine mechanische Nachbearbeitung. Das Herstellungsverfahren eignet sich vor allem für die Produktion kleinerer projektspezifischer Serien. Ein typisches Einsatzgebiet sind LED-Anwendungen in Automobilen.

Kaltfließgepresste LED-Kühlkörper bestehen in der Regel aus Reinaluminium 1070. Dessen thermische Leitfähigkeit ist mit 226 W/mK deutlich höher als jene von Aluminiumdruckguss-Kühlkörpern mit 96 W/mK und extrudierten Aluminiumkühlkörpern mit 155 bis 200 W/mK. Wenn besonders viel Hitze abgeführt werden muss, kommen Kühlkörper aus reinem Kupfer (C1100, C1020) mit einer Wärmeleitfähigkeit von 400 W/mK zum Einsatz. Der Produktionsprozess stellt sicher, dass keine Luftblasen, Lunker oder Einschlüsse im Metall entstehen können. Die Stifte oder Rippen können rund, elliptisch, quadratisch oder rechteckig ausgeführt werden. Auf Wunsch ist eine Oberflächenbehandlung wie Anodisieren (Aluminium) oder Vernickeln (Aluminium und Kupfer) möglich.

- von skr
 
© elektronikinformationen.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Parallel und priorisiert prüfen

Parallel und priorisiert prüfen

Bei der ersten Version eines Testadapters für Minileiterkarten waren die Prüfer an ein rein sequenzielles Vorgehen gebunden. Mit dem Adapter 3.0 passen die jetzt autonomen Tests in eine parallele TestStand-Sequenz – zusammen mit der Priorisierung einzelner Sockets bedeutet das einen erheblichen Zeitvorteil. von ml mehr...

Lesetipp

One-Chip Wonder

One-Chip Wonder

Sollen simple Geräte smart werden, müssen sich Entwickler mit Trusted Gateways, E2E-Verschlüsselung, Private und Public Keys, Funkprotokollen und -profilen sowie mit der RED-Verordnung auseinandersetzen. Es gibt jedoch Einchiplösungen, die all diese Facetten des IoT berücksichtigen – für Einsteiger und für Fortgeschrittene. von ml mehr...

Lesetipp

Sicherheit für Mikrocon­troller

Sicherheit für Mikrocon­troller

Um ein Mikrocontroller-basiertes System zu schützen, benötigt man Verschlüsselung, signierte Firmware-Uploads und Secure Boot. Aber wie lässt sich dies mit den begrenzten Ressourcen eines Mikrocontrollers realisieren? von dar mehr...

Lesetipp

Unverzichtbare Maßnahme

Unverzichtbare Maßnahme

Die Daten- und Stromversorgungsleitungen von Brandmeldeanlagen können allen Arten von Überspannung ausgesetzt sein. Sie lassen sich mithilfe von Varistoren schützen: Monolithisch-bedrahtete Bauformen werden beispielsweise an den Netzeingängen von Stromversorgungen verwendet und SMT-Vielschichtvaristoren am Versorgungsbus. von ml mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 05/2017

Termine

29.05.2017 - 02.06.2017
FPGA Project Design Environment
Details »
30.05.2017 - 01.06.2017
Sensor+Test 2017
Details »
30.05.2017 - 30.05.2017
BME-Forum Einkauf von Elektronik
Details »