Bauelemente -

256-kanaliges Analog-Frontend für digitale Röntgensysteme

Mit dem ADAS1256 präsentiert Analog Devices ein Analog-Frontend für digitale Röntgensysteme. Die 256-kanalige Single-Chip-Lösung umfasst die gesamte Signalverarbeitungskette für die Charge-to-Digital-Umwandlung.

Mit dem ADAS1256 präsentiert Analog Devices ein Analog-Frontend für digitale Röntgensysteme. Die 256-kanalige Single-Chip-Lösung umfasst die gesamte Signalverarbeitungskette für die Charge-to-Digital-Umwandlung.Der Baustein enthält 256 Ladungsverstärker mit Correlated-Double-Sampling-Stufen sowie echte 16-Bit-A/D-Wandler. Die umgewandelten Werte aller Kanäle werden über eine einzige LVDS-Schnittstelle ausgegeben. Zum Programmieren des ADAS1256 dient ein SPI-kompatibles Interface. Der Messbereich lässt sich vom Anwender auf bis zu 32 pC einstellen.Bei einem Messbereich von 2 pC liegt das Rauschen bei nur 560 Elektronenladungen. Da das Analog-Frontend verschiedene Leistungsmodi von 1 mW/Kanal bis 3 mW/Kanal unterstützt, kann er sowohl für portable als auch für stationäre Röntgengeräte mit unterschiedlichen Anforderungen verwendet werden. (ih)• ADAS1256

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Bauelemente
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Medizin
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten