Bauelemente -

32-Bit-Mikrocontroller mit anpassbarer Pinbelegung

Seine Mikrocontroller-Familie PIC32 erweitert Microchip um neue Mitglieder in kleinen Gehäusen mit 28 bis 44 Anschlüssen. Die MCUs PIC32 MX1 und MX2 leisten bis zu 61 DMIPS

Seine Mikrocontroller-Familie PIC32 erweitert Microchip um neue Mitglieder in kleinen Gehäusen mit 28 bis 44 Anschlüssen. Die MCUs PIC32 MX1 und MX2 leisten bis zu 61 DMIPS und verfügen über spezielle Peripherie für Audiowiedergabe sowie kapazitive Berührungssensoren. Sie besitzen bis zu 32 KByte Flashspeicher und 8 KByte SRAM, zwei I²S-Schnittstellen und einen Parallel-Masterport für Graphik oder externe Speicher. Außerdem sind die Mikrocontroller mit einem 13-kanaligen A/D-Wandler mit 10 Bit Auflösung und 1 MS/s Abtastrate sowie USB 2.0 ausgestattet. Mittels digitaler Pinzuordnung lassen sich die Anschlüsse umbelegen, um Layout und Chipfunktionen anzupassen. Die MCUs sind in 28-poligen SPDIP-, SSOP-, SOIC- und QFN-Gehäusen, im 36-poligen VTLA-Gehäuse sowie in 44-poligen TQFP-, QFN- und VTLA-Gehäusen für Betriebstemperaturen bis 105 °C erhältlich. (dar) PIC32 MX1/MX2

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Bauelemente
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten