smart engineering 2016
Editorial

Gefahr aus dem Internet der Dinge

Das Internet der Dinge wächst derzeit enorm: Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner werden täglich 5,5 Millionen Dinge mit dem Internet verbunden, bis zum Jahr 2020 soll es rund 20 Milliarden IoT-Geräte geben. Hauptsächlich in Fabriken, Städten und im Gesundheitsweisen soll die Vernetzung von Geräten und Maschinen einen wirtschaftlichen Mehrwert schaffen, so eine Studie von McKinsey. mehr...

Fachthemen - Fahrzeugelektronik

Referenzdesign für elektronische SicherungenWeniger Kupfer dank intelligenter Elektronik

Gegenüber herkömmlichen Schmelzsicherungen bieten elektronische Sicherungen zahlreiche Vorteile. Sie lösen präziser und schneller aus, außerdem können sie beliebig platziert werden. Nun sollen sie Einzug in Kraftfahrzeuge finden. mehr...

Umrichter-Referenzdesign mit neuen SchlüsselkomponentenSchont den Motor

Infineon Technologies hat gemeinsam mit TDK eine Komplettlösung für Umrichter in der Elektromobilität sowie in Industrieanwendungen entwickelt – und jetzt verbessert. Das Design soll Ingenieure in die Lage versetzen, Antriebskonzepte unkompliziert zu testen und zu realisieren. mehr...

Sicherungen und mehr in FahrerassistenzsystemenRundumsicht braucht Rundumschutz

Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) gehören aus Komfort- und Sicherheitsgründen zu den Zukunftstechnologien im Fahrzeug. Sie enthalten sensible Messeinrichtungen und Datenschnittstellen, müssen jedoch einer elektrisch harschen Umgebung trotzen. elektronik informationen sprach mit Dr. Carlos Castro, Global Director of Marketing Automotive Electronics bei Littelfuse, über ADAS, neue Rahmenbedingungen der Entwicklung und Schutzmaßnahmen für sensible Elektronik. mehr...

Multifunktions-LED-ModuleLicht als Einheit

Frontscheinwerfer zählen zu den letzten Beleuchtungsanwendungen im Fahrzeug, die nun mit LED-Technik ausgestattet werden. Technische Voraussetzungen dafür sind Fortschritte beim Wärmemanagement und Vereinfachungen in der Montage. mehr...

Fachthemen - Infrastruktur

Wandler für die Strom-FernüberwachungVerschwender im Netz?

Eine typische Anwendung im Internet der Dinge sind intelligente Stromnetze. Sie benötigen für die Datenübertragung eine hohe Reichweite und geringe Datenvolumina. Eine neue Lösung von LEM für die Strom-Fernüberwachung nutzt Schmalband-HF, den Datenübertragungsstandard bei großen Strecken. mehr...

KNX-Kommunikation in intelligenten GebäudenModerne Heinzelmännchen

Immer mehr Menschen leben in Städten. Um den damit einhergehenden Energiebedarf zu limitieren, ist Heim- und Gebäudeautomation notwendig. Die Bustechnologie, die am meisten unterstützt wird, ist KNX. mehr...

Offene Plattformen im Stromnetz der ZukunftWas das Smart Grid vom iPhone lernen kann

Forschung, Technologien, Netztopologien und Standards der Energieversorgung entwickeln sich derart rasant weiter, dass klassische Stromnetzgeräte kaum Schritt halten können. Daher braucht das Smart Grid plattformbasierte Systeme, die ihm einen ähnlichen Fortschritt ermöglichen, wie er in jüngster Vergangenheit den Markt der Smartphones prägte. mehr...

Fachthemen - Internet der Dinge

Erfolgreiche IoT-ImplementierungenEine Frage des ­Ökosystems

Aufgaben im Internet of Things lassen sich in zwei Kategorien teilen: zum einen die Mess- und Signalkette; zum anderen die Analyse in der Cloud. Beide erfordern komplementäre Kompetenzen und lassen sich am besten mit den Ressourcen erfahrener Partner bewältigen. mehr...

IP-Cores für maßgeschneiderte IoT-SoCSystemchip nach Maß

Wichtige Kriterien bei IoT-Produkten sind das Power Management, die Auswahl von Prozessor und Schnittstellen sowie die Sicherheit. Mit skalierbaren IP-Cores lassen sich SoC so auslegen, dass sie in diesen Punkten bestmöglich zur jeweiligen Applikation passen. mehr...

SoC-Design mit Fit-Fast Structured ArraysEffizient wie ein ASIC, vielseitig wie ein FPGA

Autonomes Fahren, smarte Fabriken, mobile IoT-Geräte – intelligente, vernetzte Systeme erfordern SoC-Designs mit kleinen Formfaktoren, geringer Verlustleistung sowie hoher Datenrate und Rechenleistung zu einem geringen Preis. Ein Brückenschlag vom AISC zum FPGA soll helfen, all diese Kriterien auf einmal zu erfüllen. mehr...

Fachthemen - Mechatronik

Haptisches Feedback bei der berührungslosen GestenerkennungFühlt sich echt an

Die Mensch-Maschine-Interaktion mittels Gesten ist in den Consumer-, Hausgeräte- und sogar Automobilapplikationen angekommen. Allerdings fehlt es der berührungsfreien Bedienung an Präzision und taktiler Rückmeldung – ein Mangel, der sich mit fokussiertem Ultraschall beheben lässt. mehr...

Positioniersysteme für die FaserjustageAuf sechs Beinen steht man besser

Bei Fertigung und Test von Chips für die optische Datenübertragung gilt es, Lichtwellenleiter präzise an das Bauteil zu koppeln. Automatisierte Lösungen müssen schnell und zuverlässig unter industriellen Bedingungen arbeiten. Die Antriebstechnik hält passende Lösungen bereit. mehr...

Fachthemen - Medizinelektronik

Wie man einen energieeffizienten digitalen Schrittzähler bautMotivator Marke Eigenbau

Pedometer sollen ihre Träger zu mehr physischer Aktivität animieren. Mithilfe eines kleinen Mikro­controllers, eines Funkmoduls und eines Beschleunigungssensors lässt sich ein solches Gerät mit überschaubarem Aufwand erstellen. mehr...

Funktechniken für MedizingeräteWer die Wahl hat

Etwa jeder zehnte Mensch in Deutschland leidet an Diabetes Mellitus. Smarte Geräte können den Zuckerkranken und ihren betreuenden Ärzten die Behandlung erleichtern. Hierfür die optimale Funktechnik zu finden, ist jedoch kein Zuckerschlecken. mehr...

Alle Hefte ab 2014: Zum Heftarchiv