smart engineering 2018 - Stromversorgung & Power
Editorial

Im Fokus steht der Wirkungsgrad

Die Idee der drahtlosen Energieübertragung ist mehr als hundert Jahre alt. Ihr wohl bekanntester Verfechter, der Physiker und Ingenieur Nikola Tesla, hatte bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts am Leistungstransfer mit hochfrequenten elektromagnetischen Wellen geforscht. Auch Laserlicht kann über weite Distanzen als Träger von Energie dienen, und das kapazitive, vor allem aber das induktive Wirkprinzip sind Alternativen zur Enerergiekopplung im Nahfeld. mehr...

Panorama - Forschung & Entwicklung

Interdisziplinäre Forschung im flämischen GenkEnergietechnik von morgen

Die aktuelle Energieforschung steht im Zeichen erneuerbarer Ressourcen und ihrer nachhaltigen Nutzung: in Form von Smart-Grids, Smart-Home-Appliances und Smart-Metering sowie intelligentes Energiemanagement im Hinblick auf höhere Effizienz, bessere Lastverteilung und Netzbalance bei geringeren Kosten. EnergyVille im belgischen Gent fokussiert auf die Physik, die Materialien, Komponenten, Systeme und Zuverlässigkeitsfragen fortschrittlicher DC-Technik. mehr...

Spezial - Fahrzeugelektronik

Digital PowerAnalog war gestern

Sie war bislang vor allem in Netzteilen für den Server- und Telekommunikationsmarkt verbreitet, jedoch hat ihre Akzeptanz in Industrie und Medizintechnik zugenommen: Die digitale Regelung gilt als komplex und teuer – zumindest die Kosten für MCUs mit DSP-Funktion sind dramatisch gesunken. mehr...

Fachthemen - Elektromechanik

Hochleistungskühlkörper für FrequenzumrichterExtreme Kälte

In den Elektronikbaugruppen der Industrie, unter anderem in Frequenzumrichtern, steigt die Leistungsdichte. Folglich ist immer mehr Wärme über Kühlkörper abzuführen. Nord Drivesystems nutzt für die schnelle Entwärmung seiner Frequenzumrichter maßgefertigte Hochleistungskühlkörper, auch in Kombination mit Lüftern. Das Besondere daran: Die Kühlkörper bestehen aus standardisierten Modulen. mehr...

Wärmemanagement von ElektronikbauteilenCooles Board

Um das möglichst lange Funktionieren eines elektronischen Bauteils zu erreichen, ist auch die richtige Dimensionierung der Kühlkörper wichtig. Passend zur Anwendung sind die Größe und Form des Kühlkörpers, das Wärmeleitmaterial und die Ausrichtung des Gesamtsystems zu berücksichtigen. mehr...

HybridsteckverbinderPlatz sparend stecken

Sie kombinieren Hochstrom-, LWL-, Koaxial- und sogar pneumatische Kontakte auf engstem Raum: Das Angebot an Hybridsteckern ist inzwischen sehr groß – und für Anwender lohnt sich ein detaillierter Blick auf die vielen Möglichkeiten. mehr...

Fachthemen - Energieeffizienz

Sensoren heben das digitale Gold der ZukunftDigitaler Sichertrog

Die Veredelung von Rohdaten beruht überwiegend auf Software, etwa im Edge-Controller oder in einer Cloud. Erzeugt werden die wertvollen Nullen und Einsen aber stets mittels Hardware vor Ort, oft drahtlos und autark. Energieeffizienz ist dabei eines der wichtigsten Kriterien. mehr...

Fachthemen - Leistungselektronik

60- und 100-V-WandlerKleiner IQ – und nichts für Dummköpfe

Kleine Stromversorgungen, die sich wenig erwärmen und elektromagnetisch sehr verträglich sind: Fortschrittliche Schaltregler mit niedriger Ruhestromaufnahme IQ im Leerlaufbetrieb helfen, diese Forderungen in Boost-, Sepic- oder invertierenden Topologien zu erfüllen. mehr...

Sicherheit bei hohen StrömenPotz-Blitz-Schutz

Besonders in Leistungselektronikanwendungen wie Blitzschutz und Einschaltstrombegrenzung oder als Ersatz für langsamere mechanische Trennschalter eignen sich SiC-JFETs. Neben einem definierten Sättigungsstrom und sehr schnellem Schalten sind sie äußerst tolerant gegenüber hohen Sperrschichttemperaturen. mehr...

Standpunkt: SiliziumkarbidHärtetest im Formel-­Rennsport

Aly Mashaly, Rohm Semiconductor, berichtet über den Forschritt der Siliziumkarbid-Technologie und erklärt Rohms Engagement in der Formel E. mehr...

Mehr Wirkungsgrad mit SiC und GaNHochspannung im Auto

Halbleiter mit breitem Bandabstand werden immer attraktiver für Hochstrom-Automobilanwendungen. Die große Bandlücke von Siliziumkarbid und Galliumnitrid hat Vorteile im Hochspannungsbetrieb von 600 bis 1700 V. Ebenfalls möglich werden höhere Frequenzen, was beispielsweise eine kompaktere Bauweise und einen besseren Wirkungsgrad in Umrichtern und Traktionsmotoren bewirkt. mehr...

Halbleiter verbessern den Wirkungsgrad bei der EnergieumwandlungEffizienter, bitte!

Immer höhere Kohlendioxid-Emissionen sind auch eine Folge des steigenden Strombedarfs. Es reicht jedoch nicht aus, sich auf sauberere Methoden zur Energieerzeugung zu konzentrieren. Dort, wo elektrische Energie umgewandelt und Spannung konvertiert wird, sind effizientere Methoden vonnöten. mehr...

Halbleiter in der RobotikFreiheit den Robotern!

Roboter, die sich selbstständig durch Fabrikhallen bewegen und – ohne den sonst üblichen Sicherheitskäfig – in direkter Nähe von Menschen arbeiten: Neben Sensoren und fortschrittlichen Motorsteuerungen sind es vor allem Stromversorgungs- und Leistungsbausteine, die dafür den Grundstein legen. mehr...

Fachthemen - Photovoltaik

Isolationsmessung an PhotovoltaikmodulenLeckströme sicher ­erkennen

Transformatorlose Solaranlagen mit Spannungen über 1000 V benötigen eine Erdschlusserkennung, die sich mit der Messung des Isolationswiderstands realisieren lässt. An den eingesetzten Schalter stellt diese Methode hohe Anforderungen. mehr...

Fachthemen - Stromversorgung

Batterietechnologien für dezentrale USVNonstop Power

In komplexen und vernetzten Infrastrukturen gewährleisten dezentrale unterbrechungsfreie Stromversorgungen die ausfallsichere Verfügbarkeit prozessrelevanter Systeme. Bei Auswahl und Dimensionierung von USV und Energiespeicher sollten jedoch mehrere Faktoren beachtet werden. mehr...

USV mit integrierter Stromversorgung und USBEnergiepuffer für DC-Lasten

Kritische DC-Lasten, Anlagen­verfügbarkeit, beengte Platzverhältnisse und raue Umgebung – Anlagenplaner- und -betreiber müssen sich diesen Heraus­forderungen stellen. Neue DC-USV-Modelle versprechen interessante Lösungsansätze; dafür wurden Netzteil, Umschalteinheit und Batterie­lader in einem Gerät kombiniert. mehr...

Digital PowerAnalog war gestern

Sie war bislang vor allem in Netzteilen für den Server- und Telekommunikationsmarkt verbreitet, jedoch hat ihre Akzeptanz in Industrie und Medizintechnik zugenommen: Die digitale Regelung gilt als komplex und teuer – zumindest die Kosten für MCUs mit DSP-Funktion sind dramatisch gesunken. mehr...

Stromversorgungen mit integrierter EntkopplungsfunktionRedundant auch ohne ­Redundanzmodul

Ein Ausfall der Stromversorgung kann zu Datenverlust oder Anlagenstillstand führen. Redundante Stromversorgungen steigern die Anlagenverfügbarkeit und vermeiden ausfallbedingte wirtschaftliche Verluste. Dank einer Neuentwicklung lässt sich die geforderte Redundanz viel einfacher als bisher erreichen. mehr...

Stromversorgungen für medizinisches EquipmentStandards schaffen ­Sicherheit

Die IEC 60601 definiert Anforderungen an die Sicherheit medizinischer Geräte und damit an die darin eingesetzten Stromversorgungen. Seit ihrer ersten Veröffentlichung wurde die Norm stetig weiterentwickelt, um mit den Fortschritten und Trends im Gesundheitswesen Schritt zu halten. mehr...

Kontaktloses Laden für E-FahrzeugeOhne Stecker

Für den Energietransfer ohne Kabel und Stecker bietet Witricity ein Ladesystem an, das auf einer Magnetresonanztechnik beruht und Zirkularspulen für die Energieübertragung verwendet. mehr...

Alle Hefte ab 2014: Zum Heftarchiv