Sensoren -

Absolutencoder-ICs gleichen mechanische Toleranzen aus

Mit den optisch-reflexiven Sensoren EncoderBlue der IC-PZ-Serie von IC-Haus erreichen Linear- und Winkel-Encoder durch Onchip-Interpolation eine hohe Auflösung, beispielsweise 22 Bit bei einem Scheibendurchmesser von 26 mm (Singleturn). Außerdem lässt das SoC hohe Toleranzen beim mechanischen Aufbau zu.

Dank der konfigurierbaren Funktionsblöcke FlexCount und FlexCode sind die ABZ-Auflösung und der Scheibendurchmesser frei wählbar. Bei einer 26-mm-Codescheibe liegen die mechanischen Toleranzen bei ±0,5 mm tangential, ±0,4 mm radial und ±2° für Drehbewegungen. Der Arbeitsabstand zwischen Sensorchip und Codescheibe darf 1 bis 2 mm betragen.

Die Encoderserie ist in drei Varianten erhältlich und deckt damit einen weiten Scheiben- und Motordurchmesserbereich ab 16 mm sowie Weglängen von maximal 6,71 m ab. Für Miniaturantriebe steht die Ausführung des iC-PZ0974 mit einer 9 mm großen Taktscheibe zur Verfügung.

Der Sinus-Digital-Wandler mit Onchip-Korrekturfunktionen kompensiert automatisch aufbaubedingte Signal- und Exzentrizitätsfehler. Er gleicht intern Offset, Amplitude und Phasendifferenz der Signale ab. Drei der fünf Ausgabeschnittstellen können parallel ausgewählt werden: Quadratursignale ABZ, analog für die Verarbeitung mit einem externen Interpolationsbaustein, UVW, SPI sowie BiSS/SSI.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten