Laborstromversorgungen -

AC-Quellen bis 3 kVA

California Instruments/Ametek (Vertrieb: Compumess) ergänzt sein Angebot programmierbarer Asterion-AC-Spannungsquellen um Modelle mit 3 kVA Ausgangsleistung. Die 1-HE-Versionen gibt es mit 500, 750 und 1500 VA (einphasig), während die 2-HE-Ausführungen jetzt mit Leistungen von 1500, 2250 und 3000 VA (ein- oder dreiphasig) aufwarten.

Dank der Stromverdopplungstechnik iX2 steht bei Spannungen von 0 bis 200 V und 0 bis 400 V die volle Ausgangsleistung zur Verfügung. Der Ausgangsstrom kann damit linear bis zum doppelten Wert der bei maximaler Ausgangsspannung verfügbaren Stromstärke erhöht werden, während die Spannung vom Höchstwert um bis zu 50 % abgesenkt wird. Die neuen AC-Quellen liefern somit über einen sehr weiten Spannungsbereich die volle Ausgangsleistung, und es entfällt die Notwendigkeit, überdimensionierte Stromquellen einzusetzen, um auch bei geringeren Ausgangsspannungen die volle Leistung mit der jeweiligen Stromstärke zu erhalten.

Mittels Parallelschaltung lässt sich bei Bedarf eine Gesamtausgangsleistung von bis zu 18 kVA bereitstellen. Es wird ein Frequenzbereich von 16 bis 5500 Hz abgedeckt. Zu den Einsatzgebieten der programmierbaren AC-Quellen gehören die Avionik, Netzsimulationen sowie ATE-Anwendungen.

Ein weiteres Feature der Geräte ist der mehrsprachig ausgeführte intuitive Touchscreen, der eine schnelle Bedienung der AC-Quelle gestatten soll. Die Schnittstellenbestückung umfasst Ethernet, USB, RS232 sowie optional einen GPIB-Anschluss. Zusätzlich sind preisgünstigere ATE-Versionen ohne Touchpanel, nur mit Remote-Ansteuerung, lieferbar. Eine grafische Bedienerschnittstelle steht standardmäßig zur Verfügung.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Laborstromversorgungen
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Power
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten