Signalgeneratoren -

Arbiträrgeneratoren bis 100 Megahertz

Sein Angebot an Arbiträrfunktionsgeneratoren hat Rigol mit der Serie DG2000 um zweikanalige Geräte mit maximalen Sinusfrequenzen von 50, 70 oder 100 MHz ergänzt. Bei einer Sample-Rate von 250 MS/s und 16 MS Speichertiefe pro Kanal können sie arbiträre Signalformen mit Frequenzen zwischen 1 µHz und 20 MHz (15 MHz beim kleinsten Modell) mit 16 Bit vertikaler Auflösung generieren.

Die Geräte nutzen das DDS-Prinzip (direkte digitale Synthese) sowie die SiFi-Technologie des Herstellers, die den Signal-Jitter auf 200 ps reduziert. Die beiden unabhängigen Ausgänge weisen eine Frequenzstabilität von ±1 ppm und ein Phasenrauschen von -105 dBc/Hz auf. Zudem sind ein Signalform-Editor, ein Harmonischen-Generator und ein Frequenzzähler mit 240 MHz Bandbreite integriert.

Über den Touchscreen lassen sich 160 verschiedene Kurvenformen auswählen. Neben Sinus, Rechteck, Rampe und Puls zählen dazu auch PRBS (Pseudo-random Binary Sequence), RS-232 sowie verschiedene Modulationsarten.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Signalgeneratoren Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten