sonst. ICs -

Secure-Authenticator erhöht Fahrzeugsicherheit

Mit dem Automotive-Secure-Authenticator DS28C40 von Maxim können Entwickler ab sofort die Sicherheit (Safety und Security) und Datenintegrität für vernetzte Fahrzeugsysteme verbessern und gleichzeitig die Komplexität und den Zeitaufwand für die Codeentwicklung reduzieren. Als branchenweit erste und einzige AEC-Q100 Grade-1-Lösung für Automotive-Systeme, so der Hersteller, verringert dieser Authenticator-IC die Designkomplexität und Software-Angreifbarkeit aktueller Konzepte und stellt sicher, dass für viele elektronische Systeme, wie Fahrerassistenzsysteme und Elektrofahrzeugbatterien, ausschließlich Originalkomponenten verwendet werden.

Der Authenticator erfüllt den AEC-Q100-Standard mit Grade-1-Leistung. Er verhindert den Diebstahl von hochwertigen Komponenten wie Frontlichtmodulen. Integrierte Schlüssel-Authentifizierungsalgorithmen, darunter asymmetrische ECDSA (ECC-P256-Kurve), ermöglichen es OEMs, auf die Entwicklung von proprietärem Code auf Prozessorebene zu verzichten. Diese Algorithmen im Authenticator-IC bieten Schutz vor nicht autorisierten Baugruppen, welche die Leistung, Sicherheit und Datenintegrität beeinträchtigen könnten. Der Baustein ist in einem kompakten TDFN-Gehäuse (4 mm x 3 mm) erhältlich und arbeitet im Temperaturbereich von -40 bis +125 °C.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. ICs
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Fahrzeug
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten