Sensoren -

Beschleunigungssensor für die Maschinenüberwachung

Für Vibrationsmessungen in industriellen Anwendungen – etwa zur Erkennung von Lagerfehlern und anderen Ursachen für Maschinenausfälle – hat Analog Devices zwei rauscharme Beschleunigungssensoren mit Spannungsausgang angekündigt.

Die MEMS-Bauelemente ADXL1001 und ADXL1002 mit Messbereichen von ±100 beziehungsweise ±50 g haben einen linearen Frequenzverlauf bis 11 kHz und zeichnen sich laut Hersteller durch Rauscheigenschaften auf dem Niveau von PZT-Sensoren aus. So wird die Rauschdichte des ADXL1001 bei einer Empfindlichkeit von 20 mV/g mit 30 µg/√Hz angegeben, beim ADXL1002 beträgt sie typisch 25 µg/√Hz bei einer Empfindlichkeit von 40 mV/g.

Beide Beschleunigungsaufnehmer arbeiten an einer Versorgungsspannung von 3,0 bis 5,25 V und sind für Betriebstemperaturen von -40 bis +125 °C ausgelegt.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten