Bildverarbeitung -

Bildverarbeitungsprozessor für bis zu acht Kameras

Der Bildverarbeitungsprozessor MX-E90 von Datalogic kann bis zu acht Kameras über GigE miteinander verbinden. Außerdem steht eine I/O-Karte mit 16 Ein- sowie Ausgängen und 100 µs Reaktionszeit zur Verfügung.

Der Prozessor integriert die 3,8-GHz-CPU Intel Core i7 mit vier Kernen und Hyperthreading sowie die Grafikkarte Intel HD Graphics 630 mit VGA- und DVI-Schnittstelle für eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Es stehen 32 GByte DDR4-RAM und eine MLC-SSD mit 128 GByte Speicher sowie SATA-Schnittstelle zur Verfügung.

Mithilfe der Software Impact lässt sich der MX-90 in einem benutzerfreundlichen Drag-and-Drop-Menü einrichten. Er unterstützt das Betriebssystem Windows IoT Enterprise. Bildverarbeitungsprogramme und Benutzerschnittstellen lassen sich in wenigen Minuten aufbauen und umstellen.

Der Prozessor eignet sich für Multikamerasysteme aus Zeilen- oder Flächenkameras, insbesondere in Automobilanwendungen. Seine Abmessungen betragen 145 x 192 x 230 mm³.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Bildverarbeitung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten