Messgeräte -

Bitfehlerratentester integriert Samplingoszilloskop

Anritsu gibt die Erweiterung des Bitfehlerratentesters BERTWave MP2110A um ein optionales Samplingoszilloskop mit vier Kanälen bekannt. Dieses ermöglicht die Analyse optischer Signale von 25 GBaud NRZ bis 53 GBaud PAM4 mit Taktrückgewinnung. Es unterstützt sowohl hardware- als auch softwareseitig Mehrkanal- sowie mehrere Einkanalmodule. Der Bitfehlerratentester verfügt über die gleiche Signalqualität und Empfindlichkeit wie die modulare Plattform SQA-R MP1900A. Mithilfe des integrierten Rechners lassen sich schnelle und stabile Messungen durchführen.

Das Messgerät eignet sich für die Bewertung der Physical-Layer-Performance von optischen Transceivermodulen – wie CFP2/4/8, SFP28, SFP56, QSFP28, QSFP56, OSFP und QSFP-DD – mit einer Übertragungsrate von 25G bis 400G sowie von aktiven optischen Fasern und deren Komponenten – wie TOSA, ROSA, PHY, dem Highspeed Optical Engine und Treiber-IC. Typische Anwendungen sind Rechenzentren, Kern-/Metronetze, 4G-/5G-Mobile-Backhauls und 5G-Mobile-Fronthauls. Zu den Übertragungsstandards zählen Ethernet, eCPRI/RoE, CPRI, SDH/SONET, OTN, InfiniBand und Fibre Channel.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Messgeräte
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten