sonst. ICs -

Bluetooth-LE- und WLAN-Anbindung ohne Programmieren

Mit Silicon Labs’ Wireless-Xpress sollen sich IoT-Anwendungen innerhalb eines Tages vernetzen und betreiben lassen, ohne dass eine Softwareentwicklung erforderlich ist. Wireless Xpress ermöglicht ein konfigurationsbasiertes Design einschließlich zertifizierter Bluetooth-5-Low-Energy- und WLAN-Module. Dank integrierter Funkprotokoll-Stacks, die über ein High-Level-Befehls-API gehandhabt werden, benötigen Wireless-Xpress-Lösungen nur wenig Ressourcen auf dem Host-Prozessor. Laut Anbieter lässt sich so jeder Mikrocontroller mit einer Funkanbindung ausstatten.

Die Version Bluetooth LE Xpress stellt einen Seriell-zu-Bluetooth-Kabelersatz ohne Overhead dar und gewährleistet sichere Verbindungen mit verschlüsselter Kommunikation, Bonding und Passkey-Pair­ing. Es steht eine Smartphone-App für Bluetooth-LE-Befehle, -Steuerung und -Sensorik zur Verfügung. Wi-Fi Xpress optimiert die Cloud-Anbindung mit Strom sparenden WLAN-Modulen sowie Software und unterstützt Cloud-Anbieter wie Amazon AWS und Microsoft Azure. Eine integrierte Web-App ermöglicht browserbasierte Benutzeroberflächen.

Wireless Xpress nutzt das Gecko-Betriebssystem von Silicon Labs und enthält eine SDK-App für Android und iOS. Das App-Framework bietet Beispiele und Bibliotheken sowie einfache Kommunikations- und OTA-APIs. Die Bluetooth-LE-Module BGX13P und BGX13S sind laut Silicon Labs ab sofort als vorzertifizierte PCB- oder SiP-Module mit integrierten Antennenoptionen erhältlich. Die WLAN-PCB-Module AMW007 und AMW037 stehen ebenfalls ab sofort zur Verfügung.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. ICs
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten