Baugruppen -

Box-PC für graphikintensive Anwendungen

Der lüfterlose Box-PC Microspace MPC-p2 von Kontron basiert auf einer APU der AMD Embedded G-Serie, die neben der CPU T44R mit 1,2 GHz eine Graphikeinheit vom Typ Radeon HD6250 sowie einen DDR3-Speichercontroller enthält.

Der lüfterlose Box-PC Microspace MPC-p2 von Kontron basiert auf einer APU der AMD Embedded G-Serie, die neben der CPU T44R mit 1,2 GHz eine Graphikeinheit vom Typ Radeon HD6250 sowie einen DDR3-Speichercontroller enthält. Damit unterstützt das kompakte System 3D-Graphikbibliotheken wie OpenGL 3.2 und DirextX 11. Mit DirectCompute und OpenCL 1.1 lässt sich zudem die Rechenleistung der Graphikeinheit für die Datenverarbeitung nutzen. Der Box-PC besitzt bis zu 4 GByte DDR3-RAM, als Massenspeicher stehen eine 500 GByte große Festplatte oder eine SSD mit 40 GByte zur Auswahl. Für schlanke Installationen kann das System auch von einer MicroSD-Karte oder über LAN gebootet werden. Displays mit bis zu 1900 x 1200 Bildpunkten Auflösung werden über die DVI-Schnittstelle angeschlossen. Als weitere Schnittstellen sind Gigabit-Ethernet, USB und RS-232 vorhanden. Optional lässt sich der Box-PC mit WLAN bzw. GSM/UMTS ausstatten. (dar) Microspace MPC-p2

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Baugruppen
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten