LED-Treiber -

Chipsatz erhöht Wirkungsgrad von Displaystromversorgungen

Power Integrations präsen­tiert den InnoMux-Chipsatz für Bildschirmstromversorgungen. Die einstufige Architektur ermög­licht die Steuerung von bis zu zwei Konstantspannungs- und bis zu vier Konstantstromausgängen mit einem Wirkungsgrad von bis zu 91 %. Außerdem verringert sich die Anzahl der benötigten Bauteile um über 50 %.

Der Chipsatz besteht aus dem LED-Treiber InnoMux und dem galva­nisch getrennten Schalter-IC InnoSwitch3-MX, welcher den primärseitigen FET sowie Controller und die sekundärseitige Synchrongleichrichtung mit der FluxLink-Kommunikationstechnologie kombiniert und daher ohne Optokoppler auskommt.

Das InnoMux-IC ermittelt die Lastanfor­de­rungen aller Ausgänge und gibt die Steuerbefehle an den InnoSwitch3-MX weiter. Dadurch entfallen die Last- und Cross-Regelungsprobleme, wie sie bei herkömmlichen Stromversorgungen mit mehreren Aus­gängen auftreten, und es kann auf Nachregler verzichtet werden. Der Gesamtwirkungsgrad des Wandlers steigt um 10 %, was Kühlkörper einspart. Vier Verfahren zum Dimmen des LED-CC-Ausgangs bis herab auf 1,5 % stehen zur Verfügung: Analog, Pulsbreitenmodulation, Interleaved und Hybrid.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema LED-Treiber
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten