sonst. ICs -

Controller für hocheffiziente, ­­drehzahlgeregelte Motoren

Infineon bringt die IMC100-Serie auf den Markt, eine neue Familie von iMotion-ICs für die Motorsteuerung. Sie sind für den schnell wachsenden Markt der hocheffizienten, drehzahlgeregelten Antriebe bestimmt und sollen dort sowohl die Markteinführung beschleunigen als auch die System- und Entwicklungskosten senken. Die nächste Generation der Motion-Control-Engine (MCE) verbessert zusätzlich die Motoransteuerung und enthält neue Funktionen, wie PFC-Algorithmen.

Hauptanwendungsgebiete der IMC100-ICs sind Motoren in Haushaltsgroßgeräten, Klimaanlagen, Ventilatoren und Pumpen. Die Controller bieten eine feldorientierte Regelung für permanentmagnetische Synchronmotoren. Die Strommessung kann wahlweise über Einzel- oder Leg-Shunts erfolgen. Die Controller enthalten Schutzfunktionen beispielsweise gegen Über- und Unterspannung, Überstrom sowie Motorblockierung, um die Leistungsstufe und den Motor selbst zu schützen. Als eigenständige Motorcontroller unterstützen sie die Ansteuerung von Antrieben über einen weiten Spannungsbereich im Batterie- oder Netzbetrieb.

Die PC-Tools MCEWizard und MCEDesigner reduzieren den Implementierungsaufwand für den Frequenzumrichter auf die einfache Konfiguration der MCE für den jeweiligen Motor. Zwei neue Steuerboards für das iMotion-Modular-Application-Designkit (MADK) ermöglichen den schnellen Aufbau von Prototypen für Umrichter.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. ICs
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Konsumer
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten