Nachrichten -

Cosel hat Powerbox-Gruppe übernommen

Nach einer Information von Cosel hat das Unternehmen die Powerbox-Gruppe übernommen. Diese beschäftigt, einschließlich ihrer Tochterunternehmen, insgesamt 120 Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von mehr als 40 Millionen Euro in 15 Ländern.

Mit Entwicklungsstandorten in Schweden (Zentrale), Deutschland und den Niederlanden sowie Vertriebsbüros in weiteren europäischen Ländern, den USA, China und Australien ist Powerbox auf die Entwicklung und die Herstellung von Standardnetzteilen, die Modifikation von Netzteilen sowie auf kundenspezifische Stromversorgungslösungen für Industrie, Medizin, Transport und Verkehr sowie Militärtechnik spezialisiert.

„Nachdem wir in Japan mit einem Umsatz von über 230 Millionen US-Dollar die Nummer eins bei der Herstellung von Industriestromversorgungslösungen sind, wollen wir diesen Erfolg weltweit ausbauen. Mit der Übernahme der Powerbox-Gruppe gewinnen wir weitere Optionen zur Entwicklung unseres Produktangebots für Bestandskunden sowie die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen und neue Kunden zu gewinnen“, erklärt Masato Tanikawa, Vorsitzender und CEO von Cosel. Hinzu komme, dass beide Unternehmen seit über 30 Jahren eine enge geschäftliche Beziehung pflegten.

Firmeninformationen
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten