Wärmemanagement -

DC-Axiallüfter mit langer Lebensdauer

Mit der CFM-V-Reihe hat CUI neue DC-Axiallüfter vorgestellt, die dank Omnicool-System eine höhere Leistungsfähigkeit und Lebensdauer als herkömmliche Lüfter mit Gleitlagern bieten. Sie überbrücken laut Hersteller die Kosten-Leistungs-Lücke zwischen traditionellen Lüftern mit Gleit- beziehungsweise Kugellager. Der magnetische Aufbau des Omnicool-Systems ermöglicht eine Rotorauswuchtung, um Kippen, Wackeln und Reibung zu minimieren, was einen Betrieb des Lüfters bei jedem Montagewinkel erlaubt. Außerdem reduziert er den Bedarf an Schmiermittel und die Lüftergeräusche. Darüber hinaus verlängert das neue Lager die Betriebslebensdauer – dank speziell gehärtetem Material, das zusätzliche Wärmebeständigkeit und Schutz gegen Abrieb bietet.

Die Baureihe CFM-V mit Rahmengrößen von 40 bis 120 mm liefert Luftströme von 10,8 bis 138 CFM. Die Lüfter sind mit den Nennspannungen 5, 12, 24 und 48 VDC erhältlich und bieten serienmäßig Auto-Restart-Schutz und je nach Modell Optionen für Tachosignal und Rotationsdetektor. Der statische Druck reicht von 0,10 bis 1,02 mbar mit niedrigen Nennströmen von 26 bis 958 mA. Alle Modelle der Serie CFM-V tragen die Sicherheitszulassungen UL/cUL 507 und TÜV EN 60950-1 unter Einhaltung der EMI-/EMV-Grenzwerte nach EN 61000-6-1:2007.

Mit typischen MTBF-Werten (Mean Time Between Failure) von 70 000 Stunden bei 40 °C und Drehzahlen von 1700 bis 8500 min-1 kombinieren die DC-Axiallüfter Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit für verschiedene Kühlanforderungen – etwa in der  Telekommunikations-, Medizin- und Industrietechnik.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Wärmemanagement
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten