Laborstromversorgungen -

DC-Netzgeräte mit vier unabhängigen Kanälen

Die neue Netzgeräteserie NGP800 von Rohde & Schwarz umfasst fünf Modelle mit zwei oder vier Kanälen und 400 oder 800 W Leistung. Die galvanisch getrennten Kanäle können unabhängig oder synchronisiert betrieben werden und liefern jeweils bis zu 200 W mit maximal 20 A oder 64 V.

Sie lassen sich in Reihe oder parallel schalten, um Spannungen bis 250 V beziehungsweise Ströme bis 80 A zu erzeugen. Eine Tracking-Funktion ermöglicht es, Spannung und Strom auf ausgewählten Kanälen gleichzeitig einzustellen. Dabei können Ausgangsverzögerungen programmiert werden, um Einschaltsequenzen zu realisieren. Die Spannung steigt in einer wählbaren Zeit von 10 ms bis 60 s auf den geforderten Pegel an.

Um beispielsweise instabile Stromversorgungen zu simulieren, lassen sich mit der QuickArb-Funktion Änderungen von Spannung oder Strom programmieren. Darüber hinaus bieten die Netzgeräte Funktionen zur Aufzeichnung von Spannung, Strom und Leistung. Datenprotokolle können zur Analyse oder Dokumentation exportiert werden.

Die Bedienung des Geräts und Anzeige der Parameter erfolgen über einen 5-Zoll-Touchscreen mit WVGA-Auflösung. Optional sind ein GPIB-Interface, digitale I/Os und analoge Eingänge verfügbar.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Laborstromversorgungen Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Labor, Entwicklung Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten