Netzgeräte, USV -

DC-USV mit wartungsfreien Supercaps

Zum Schutz vor Spannungsschwankungen, Flicker sowie Ausfällen der Versorgungsspannung bietet Bicker zwei neue USV-Kompaktmodule an, die mit einer intelligenten Lade- und Steuerungselektronik sowie Ultrakondensatoren (Supercaps) ausgestattet sind. Alle Komponenten befinden sich in einem robusten Aluminiumgehäuse für die Hutschienenmontage.

Das Modell UPSIC-1205D ist für Ein- und Ausgangsspannungen von 12 VDC sowie einen Ausgangsstrom von 5 A ausgelegt, die 24-V-Version UPSIC-2403D liefert 3 A. Beide enthalten vier 100-F-Supercaps mit einer Zyklenfestigkeit von mehr als 500 000 Lade- und Entladevorgängen, wodurch die USV-Systeme nahezu wartungsfrei sind. Die Energiespeicher lassen sich in maximal 60 s vollständig laden.

Im Normalbetrieb leitet die Steuerungselektronik die Eingangsspannung an den Ausgang weiter, lädt die Supercaps und überwacht die Spannung am Eingang. Bei Unterschreitung der definierten Spannungsschwelle schaltet sie in den Backup-Betrieb um und stellt am Ausgang eine unterbrechungsfreie und geregelte Spannungsversorgung sicher.

Neben den Anschlüssen für Eingangs- und Ausgangsspannung besitzt das Modul einen Relais-Kontakt (Power Fail), eine RS-232-Schnittstelle sowie Shutdown-Signalausgänge zum kontrollierten Herunterfahren eines Computers. Mit der Reboot-Funktion lässt sich der Computer starten, sobald die Eingangsspannung wieder anliegt. Die Konfiguration der Shutdown- und Reboot-Timer kann per Software oder DIP-Schalter erfolgen.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Netzgeräte, USV
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten