Emulatoren, Debugger -

Debug-Werkzeug für neue High-End-MCU von NXP

Mit der UDE 4.6.1 (Universal Debug Engine) bietet PLS eine Test- und Debug-Umgebung für das neueste Mitglied der Power-Architecture-Familie von NXP an, den MPC5746R. Dieses für Motor- und Getriebesteuerungen sowie Industrieapplikationen optimierte SoC mit zwei z4-Kernen stellt Funktionen für die Gewährleistung der funktionalen Sicherheit bis hin zu ASIL-D bereit. Mit der UDE lassen sich die internen Debug-Funktionen des Mikrocontrollers uneingeschränkt nutzen.

Die Multicore-Run-Control-Funktion der UDE ermöglicht dabei ein nahezu synchrones Starten und Stoppen der beiden Cores. In gemeinsam genutztem Code verwendbare Multicore-Breakpoints erleichtern das Debuggen komplexer Applikationen, da der Breakpoint unabhängig davon wirkt, welcher Core den betreffenden Code ausführt. Frei konfigurierbare Ansichten in der Benutzeroberfläche helfen, den Überblick in einer Multicore-Applikation zu behalten.

Für Analysen auf Systemebene enthält die UDE Werkzeuge, die auf den Nexus-Class-3-Trace des Bausteins aufsetzen. Außerdem liefert die Debug Engine das erforderliche Code Coverage für den Nachweis der Testabdeckung. Die Kommunikation zwischen UDE und Mikrocontroller erfolgt über das UAD2pro oder UAD3+ und Adapter für die OnCE-Debug-Schnittstelle.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Emulatoren, Debugger
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Labor, Entwicklung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten