Design-Software, EDA -

Constraint-basierte Randomisierung Dem Zufall überlassen

Nach dem Zufallsprinzip wählen Design- und Verifikationsprogramme wie SystemVerilog mögliche Parameter für eine elektronische Schaltung aus und prüfen, ob sie mit den Constraints des Anwenders übereinstimmen. Im digitalen Bereich ist dies problemlos möglich. Das komplexe Verhalten analoger Schaltungen erfordert hingegen Anpassungen in der Programmiersprache und den Bibliotheken der Testumgebung.

Exklusiv für registrierte Nutzer

Sie sind noch nicht registriert?
Jetzt registrieren und alle Beiträge vollständig lesen!

Sie sind bereits registriert?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Design-Software, EDA
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten