Nachrichten -

Digitale Innovationsschau: KI für die Industrie

Mehr als 40 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Start-ups und Netzwerke zeigen ihre Neuheiten – nach der Absage der Hannover Messe – unter www.its-owl.de/hannovermesse. Den Themenschwerpunkt bildet Künstliche Intelligenz für die Industrie. „Besucherinnen und Besucher können sich über neue technologische Entwicklungen und Anwendungen informieren und mit Experten dazu austauschen“, erläutert Günter Korder, Geschäftsführer it´s OWL Clustermanagement, die Motivation der digitalen Innovationsschau.

Die Innovationsschau, organisiert von der OstWestfalenLippe-Gesellschaft zur Förderung der Region und OWL Maschinenbau, ist in sechs Themenfelder gegliedert: KI-Forschung, Machine Learning durch intelligente Automatisierung, Maschinenbau, IT, Start-ups und Netzwerke. Besucherinnen und Besucher können sowohl nach Themenfeldern als auch nach Ausstellern recherchieren.

Zu den über 40 Ausstellern gehören unter anderem Beckhoff, Phoenix Contact und Wago, Start-ups sowie Hochschulen und Fraunhofer-Einrichtungen. Sie präsentieren neue Ansätze auf den Gebieten maschinelles Lernen, digitaler Zwilling, Plattformen und Robotik.

Vom 11. bis 18. Mai bieten die Veranstalter jeden Tag einen Vortrag an, bei dem sich Interessenten über Potenziale und Anwendungsfelder neuer Technologien informieren und mit Experten diskutieren können. Themenfelder sind Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung, Big Data in der Produktion, digitaler Zwilling, zirkuläre Wertschöpfung und Open Innovation. Termine und Anmeldung unter www.its-owl.de/hannovermesse.

Firmeninformationen
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten