MCU, MPU, PLD -

Digitale Signalcontroller für zeitkritische Steuerungen

Der Dualcore-DSC (Digital Signal Controller) dsPIC33CH512MP508 von Microchip unterstützt die Entwicklung von Embedded-Steuerungen, die einen großen Programmspeicher erfordern. Der Singlecore-DSC dsPIC33CK64MP105 wiederum ermöglicht Anwendungen mit geringerem Speicherbedarf bei niedrigeren Kosten.

Die zwei neuen Bausteine sind innerhalb der dsPIC33CH- und dsPIC33CK-Serien anschlusskompatibel. Ihr schnelles deterministisches Verhalten erreichen sie mithilfe von erweiterten, kontextabhängigen Registern, die Interrupt-Latenzzeit verringern und rechenintensive Algorithmen beschleunigen. Aufgrund einer robusten CAN-FD-Peripherie und einem Betriebstemperaturbereich bis 150 °C eignen sich die DSCs für den Einsatz in rauen Umgebungen. Die MPLAB-Entwicklungstools umfassen unter anderem die integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) MPLAB X, den MPLAB-Codekonfigurator, den MPLAB-XC16-C-Compiler und die MPLAB-In-Circuit-Debugger- sowie -Programmiertools. Erhältlich ist auch die MotorBench Development Suite 2.0, die Motoren bis 600 V unterstützt. Es stehen außerdem verschiedene Entwicklungsboards und Plug-In-Module (PIMs) zur Verfügung.

Die MP5-Ausführung hat 512 KByte Flash, erhöht das RAM von 24 auf 72 KByte und ist in 48-, 64- sowie 80-poligen TQFP-, 64-poligen QFN- und 48-poligen uQFN-Gehäusen lieferbar. MP1 verfügt über bis zu 64 KByte Flash in 28-poligen SSOP-, 28-, 36- und 48-poligen uQFN- sowie 48-poligen TQFP-Gehäusen mit Abmessungen ab 4 x 4 mm².

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema MCU, MPU, PLD
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten