Power-Management -

Dimmer-IC für LED-Beleuchtungen

Mit dem CDM10V liefert Infineon einen hochintegrierten Baustein, der ein analoges Eingangssignal von 0 bis 10 V in ein PWM-Signal umwandelt und so als Schnittstelle für dimmbare LED-Beleuchtungen fungiert. Das Signal wird als Optokoppler-taugliches 5-mA-Signal mit einem Tastverhältnis von 0 bis 100 % ausgegeben.

Der IC kann in einer Vielzahl unterschiedlicher Beleuchtungsanwendungen eingesetzt werden, da wichtige Parameter konfigurierbar sind. Hierzu zählen das minimale Tastverhältnis (1 bis 10 %), die PWM-Ausgangsfrequenz (200 Hz bis 2 kHz) und der Dimmer-Vorstrom (50 bis 500 µA). Optional empfängt der CDM10V auch PWM-Eingangssignale. Er wird im SOT-Gehäuse mit sechs Pins geliefert und arbeitet an Versorgungsspannungen von 11 bis 25 V.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Power-Management
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Beleuchtung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten