Opto/LED -

Direkt modulierte 25-GBit/s-Laserdioden

Renesas stellt seine direkt modulierten Laserdioden (DML) der Serie RV2X6376A vor. Als Lichtquellen in optischen 100-GBit/s-Transceivern liefern sie vier Wellenlängen für die Datenübertragung mit jeweils 25 GBit/s. Zielanwendung ist die Hochgeschwindigkeitskommunikation in Mobilfunkbasisstationen für den LTE-Standard in der Ausbaustufe 4.9G und für 5G sowie zwischen Routern und Servern von Rechenzentren.

Die Bausteine unterstützen laut Hersteller als branchenweit erste DML die vollen 25 GBit/s Geschwindigkeit – pro einzelnem Laser – und einen industriellen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +95 °C ohne Kühlung. Sie sind für kompakte optische 100-GBit/s-QSFP28-Transceivermodule konzipiert, die eine herkömmliche NRZ-Modulation nutzen. Die Dioden sind zum CWDM4-Standard (Coarse Wavelength Division Multiplexing) kompatibel, der vier 25-GBit/s-Kanäle spezifiziert, die per optischem Multiplexing/Demultiplexing über eine Duplex-Singlemode-Faser übertragen werden.

Muster der 25-GBit/s-Bare-Die-Laserdioden sind ab sofort erhältlich, und laut Hersteller läuft die Serienfertigung an.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Opto/LED
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten