Stecker, Klemmen, Kabel -

Direktkartensteckverbinder vermeidet Fehlausrichtungen

Samtec hat sein Angebot an Direktkartenverbindern um Buchsen in den Rastermaßen 0,8 und 1,0 mm erweitert, die für Anwendungen mit höheren Übertragungsraten und für die optimale Ausrichtung beim Steckvorgang konzipiert sind. Die Buchsen aus der Baureihe HSEC8-DP sind eine Differential-Pair-Version der Edge-Rate-Buchsen im 0,8-mm-Rastermaß. Die Buchse für Geschwindigkeiten bis 28 (NRZ) beziehungsweise 56 GBit/s (PAM4) ist mit Edge-Rate-Kontakten ausgestattet. Sie wird mit insgesamt 8 bis 56 Paaren sowie optionalen Lötbefestigungen als Gegensteckverbinder zu Standardkarten mit einer Dicke von 1,60 mm angeboten.

Die für Geschwindigkeiten bis 28 GBit/s optimierten Direktkartenstecker aus der Baureihe HSEC1 sind ebenfalls mit Edge-Rate-Kontakten für hohe Datenraten versehen, optional mit Führungsstift oder robuster Lötbefestigungslasche. Die Buchse ist mit bis zu 140 Kontaktpositionen erhältlich und ebenfalls als Gegensteckverbinder zu 1,60 mm dicken Standardkarten gedacht. Bei bestimmten Anwendungen kann dieser Direktkartenverbinder dazu beitragen, Fehlausrichtungen in der X- und Y-Achse zu vermeiden und die optimale Kontakt-zu-Pad-Verbindung sicherzustellen.

Die glatte, breite und gefräste Kontaktfläche der Edge-Rate-Kontakte reduziert Kopplungseffekte zwischen Leitungen mit parallelen Breitseiten, was durch vermindertes Übersprechen zur besseren Signalintegrität beiträgt. Eine bessere Impedanzkontrolle wird durch einen geraden und gleichförmigeren Querschnitt des Materials erreicht. Das Kontaktsystem mit robusten Steck- und Trenneigenschaften überzeugt darüber hinaus mit einer langen Reibstrecke von bis zu 1,5 mm, wodurch sich die Winkeltoleranz beim Stecken erhöht.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Stecker, Klemmen, Kabel
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten