Sensoren -

Dreiachsen-Neigungssensor gibt Winkel digital aus

Der auf der proprietären 3D-MEMS-Technologie von Murata basierende Neigungssensor SCL3300-D01 hat vier anwenderseitig einstellbare Messbetriebsarten. Er enthält einen Mixed-Signal-ASIC für die Signalverarbeitung sowie ein flexibles digitales SPI-Interface, das einen externen A/D-Wandler entbehrlich macht. Die Neigungswinkel-Umwandlung erfolgt innerhalb des Sensors, was eine einfache Applikationssoftware ermöglicht und den Umfang der Entwicklungsarbeit reduziert. Das robuste Design und die Selbstdiagnose-Features sorgen dafür, dass die ausgegebenen Werte verlässlich sind.

Der dreiachsige Sensor gibt die Neigungswinkel im Bereich von ±90° aus. Er kann bei Temperaturen von -40 bis +125 °C eingesetzt werden, wobei die Offset-Temperaturdrift über den gesamten Betriebstemperaturbereich kleiner als ±0,01° ist. Im Interesse einer hohen Messauflösung beträgt die Rauschdichte 0,01 °/√Hz. Der Sensor benötigt eine Versorgungsspannung von 3,3 V und eignet sich für den batteriebetriebenen Einsatz an schwer zugänglichen Orten, da seine Stromaufnahme im Sleep-Modus 3 µA beträgt. Das vorgeformte 12-Pin-Kunststoffgehäuse misst 8,6 mm x 7,6 mm x 3,3 mm.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten