Passive -

Dünnfilm-Chipinduktivitäten fürs Automobil

AVX präsentiert mit Accu-L eine Serie von Dünnfilm-Multilayer-Chipinduktivitäten, die für Signal- und Power-Anwendungen in der Fahrzeugelektronik ausgelegt ist. Die kompakten Bausteine sind nach AEC-Q200 qualifiziert und  bieten enge Toleranzen von ±0,05 nH, eine große HF-Leistungsfähigkeit, einen hohen Q-Faktor, eine hohe Eigenresonanzfrequenz (SRF), einen geringen DC-Widerstand sowie sehr gute Hochfrequenzeigenschaften zwischen 450 und 2400 MHz. Die spezifizierte Betriebstemperatur liegt zwischen -55 und +125 °C.

Die Bauteile sind derzeit in den zwei Standardgehäusegrößen 0402 und 0805 mit RoHS-konformen und bleifreien Nickel-Zinn-Kontaktierungen erhältlich. Die 0402-Bauform weist Induktivitätswerte von 0,56 bis 6,8 nH mit Toleranzen von ±0,05 bis ±0,5 nH auf; die minimalen SRF-Werte reichen von 6500 bis 20 000 MHz. Die 0805-Bauform bietet Induktivitätswerte von 1,2 bis 22 nH mit Toleranzen von ±0,1 nH bis ±5 % und minimale SRF-Werte von 1400 bis 20 000 MHz. Die Serie ist für Reflow- sowie Handlötverfahren geeignet; außerdem ist sie kompatibel zu flexiblen Leiterplatten und Keramiksubstraten.

Die Induktivitäten werden auf visuelle und mechanische Eigenschaften sowie auf die elektrischen Parameter getestet und gegurtet auf Rolle geliefert. Jedes Fertigungslos wird zu 100 % auf DC-Widerstand und Induktivitätswert bei 450 MHz getestet. Ebenfalls evaluiert werden auf Musterbasis der Q-Faktor bei einer definierten Testfrequenz, die Resistenz gegen Feuchte im statischen Betrieb und das Lebensdauerverhalten.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Passive
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Fahrzeug
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten