Bildverarbeitung -

Einfacher Einstieg in die KI-basierte Bildverarbeitung

Mit NXT Ocean bietet IDS eine Komplettlösung an, die Anwendern den Einstieg in die KI-basierte Bildverarbeitung einfach machen soll.

Mithilfe der Cloud-Software NXT Lighthouse trainieren laut Anbieter selbst Laien ohne Vorwissen einen KI-Klassifikator mit eigenen Bilddaten. Dabei stehen alle Funktionen sowie die benötigte Infrastruktur zur Erstellung eines neuronalen Netzes unmittelbar zur Verfügung, ohne dass sich der Anwender erst eine Entwicklungsumgebung einrichten muss. Das Trainieren des eigenen neuronalen Netzes umfasst im Wesentlichen drei Schritte: Beispielbilder hochladen, die Bilder labeln und anschließend das vollautomatische Training starten. Das erzeugte Netz ist direkt auf den NXT-Industriekameras lauffähig und macht diese zu Inferenzkameras.

Darüber hinaus bietet IDS ein Design-in-Kit an. Es enthält Komponenten für das Erstellen, Trainieren und Ausführen eines neuronalen Netzes, unter anderem eine NXT-Kamera mit 1,6-Megapixel-Sensor, Objektiv und Kabel sowie einen sechsmonatigen Zugang zur Trainingssoftware.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Bildverarbeitung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten