E-Mechanik -

Einpressbuchsen für gedruckte Leiterplatten

Die neuen, gewindelosen Einpressbuchsen PEM SMTSK von PennEngineering dienen zur dauerhaften Oberflächenmontage auf gedruckten Leiterplatten. Ohne den Einsatz von Schrauben oder Werkzeug lassen sich damit gestapelte Komponenten schnell befestigen und entfernen. Die zylinderförmigen Einpressbuchsen ermöglichen die horizontale oder vertikale Befestigung und Abstandsdefinition von Bauteilen mit wenigen Montageteilen und -schritten. PEM SMTSK bestehen aus Kohlenstoffstahl und sind in Längen von 3, 4, 6, 8 sowie 10 mm erhältlich und lassen sich in Leiterplatten ab einer Dicke von 1,53 mm installieren.

Sie sind auf Band oder Spule erhältlich und kompatibel zu bestehenden automatischen SMT-Bestückungsanlagen: Sie lassen sich auf gedruckten Leiterplatten auf gleiche Weise und zur gleichen Zeit wie andere SMT-Bauteile vor dem automatischen Reflow-Lötprozess bestücken. Letztlich reduzieren diese Hardwarelösungen die Risiken einer Leiterplattenbeschädigung und ermöglichen eine reibungslose Produktion.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema E-Mechanik
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten