Baugruppen -

Embedded-PC für die Fabrikautomation

Mit der KBox A-103 stellt Kontron das neueste Mitglied der KBox-Reihe vor. Der Platz sparende und robuste Box-PC eignet sich für die Fabrikautomation in rauer Umgebung.

Mit der KBox A-103 stellt Kontron das neueste Mitglied der KBox-Reihe vor. Der Platz sparende und robuste Box-PC eignet sich für die Fabrikautomation in rauer Umgebung. Die lüfter- und kabellosen Geräte zeichnen sich durch lange Lebensdauer und geringen Strombedarf aus, sind langzeitverfügbar und wartungsfrei. Ferner verfügen sie über umfangreiche Diagnosefunktionen wie Kontrons Embedded Application Programming Interface (KEAPI) 3.5. Entwickler profitieren von einer Bibliothek an API-Funktionen, die Hardware-Informationen den Embedded Plattformen von Kontron bereitstellen. Die modulare Ausrüstung mit skalierbaren SMARC-Modulen, die mit den Embedded-Power-Atom-Prozessoren von Intel bis zum E3845 bestückt werden können, ermöglicht ein einfaches Upgrade an die nächste Prozessorgeneration.Dank verschiedener Funktionen und Schnittstellen ist die KBox A-103 für die Anbindung an das Internet der Dinge vorbereitet. Mittels Wi-Fi-Optionen durch die Mini-PCI-Schnittstelle sowie GPRS- und LTE-Datenübermittlung über den optional integrierten SIM-Karten-Slot können Wartungszustände und Diagnosefunktionen schnell und übersichtlich ausgegeben werden. Zudem bietet die Box bis zu zwei RS-422/485-Schnittstellen für digitale, serielle Datenübertragung sowie zweimal Gigabit-Ethernet, zweimal USB 2.0, einmal USB 3.0, drei COM-, zwei Mini-PCIe- und eine mSATA-Schnittstelle. (skr)• KBox A-103

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Baugruppen
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten