Nachrichten -

Endress+Hauser erweitert die Fertigung

Endress+Hauser hat eigenen Angaben zufolge mehr als 10,4 Millionen Euro in ein modernes Produktionsgebäude am Standort Nesselwang investiert. Auf 4800 m2 sind dort Produktionsflächen, Büros sowie Technik- und Sozialräume entstanden. Unternehmensangaben zufolge war diese Erweiterung aufgrund einer wachsenden Nachfrage nach Temperaturmesstechnik- und Systemprodukten sowie wegen der Einführung neuer Produktlinien notwendig geworden.

Dem Gebäude liegt ein nachhaltiges Energiekonzept zugrunde: Der Strom aus der Photovoltaikanlage, die auf dem Dach installiert ist, deckt vollständig die Grundlast der Produktionsprozesse. E-Bike-Stromladestellen unterstreichen den Nachhaltigkeitsgedanken.

Gemeinsam mit dem Bau des Produktionsgebäudes wurden auch Produktions- und Logistikprozesse optimiert; etwa die Betriebsabläufe nach den Lean-Prinzipien und dem One-Piece-Flow-Ansatz strukturiert. Dies soll es ermöglichen, die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu stärken, die Produktionsvariabilität zu erhöhen sowie die Kapazitäten von Maschinen und Betriebsmitteln besser einzusetzen.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Nachrichten Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten