Nachrichten -

Festoxid-Brennstoffzellen: Bosch kooperiert mit Ceres Power

Bosch treibt die Entwicklung der Brennstoffzelle für potenzielle neue Energiesysteme voran. Gemeinsam mit dem Technologiespezialisten Ceres Power, Horsham/Großbritannien, will das Unternehmen die Festoxid-Brennstoffzellentechnik (Solid-Oxide Fuel Cell, SOFC) weiterentwickeln. Gleichzeitig beteiligt sich Bosch mit einem Anteil von 4 % an Ceres Power. Eine Kooperations- und Lizenzvereinbarung zur Technologieentwicklung und für den Aufbau einer Kleinserienfertigung bei Bosch sowie einen Vertrag zum Anteilserwerb haben die beiden Firmen unterzeichnet.

Ceres Power ist eigenen Angaben zufolge führend in der Entwicklung von Festoxid-Brennstoffzellen der nächsten Generation. Ziel ist es, diese Technik durch Volumenfertigung mit Partnern zu industrialisieren und sie für die vernetzte und dezentrale Energieerzeugung einzusetzen.

SOFCs sollen in Städten, Fabriken, Rechenzentren oder beim Betreiben von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zum Einsatz kommen. Mit der SOFC-Technologie werden die Energieträger Erdgas oder Wasserstoff mittels einer elektrochemischen Reaktion im Innern der Brennstoffzelle, im sogenannten Stack, in Elektrizität umgewandelt. Dieser Prozess ist besonders umweltschonend, und die Emissionen sind deutlich geringer als bei Verbrennungskraftwerken.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Nachrichten Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten