MCU, MPU, PLD -

Fließkomma-MCU für kostensensitive Applikationen

Ergänzend zur Mikrocontrollerreihe RX231 hat Renesas die kostenoptimierte Serie RX230 vorgestellt. Mit maximal 256 KByte Flash und 32 KByte RAM sind sie mit weniger Speicher ausgestattet, außerdem wird auf USB- und CAN-Schnittstellen verzichtet.

Der RXv2-CPU-Kern mit Fließkommaeinheit und DSP-Funktionen erreicht eine Performance von 4,16 CoreMark/MHz (bei 54 MHz). Damit eignet sich der Mikrocontroller laut Hersteller für digitale Filteroperationen wie zur Rauschunterdrückung. Zur Ausstattung der 32-Bit-MCUs zählen kapazitive Touch-Funktionen, die Berührungen auch bei Feuchtigkeit auf dem Panel oder bei der Bedienung mit Handschuhen erkennen.

Zur Einhaltung von Sicherheitsnormen für Haushaltsgeräte, elektronische Steuerungen und die Industrieautomatisierung bieten die Mikrocontroller Hardware-gestützte Sicherheitsfunktionen. Diese umfassen eine Selbstdiagnose für den integrierten A/D-Wandler, eine Überwachung der Taktfrequenz, einen Watchdog-Timer sowie einen Speichertest für das interne RAM.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema MCU, MPU, PLD
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten