sonst. Baugruppen -

Gigabit-Ethernet-Produkte vereinfachen die Entwicklung

Microchip hat die GigEpack-Familie angekündigt. Sie besteht aus 48 Gigabit-Ethernet-Chips, umfangreicher Software und zertifizierten Entwicklungsboards, die als Schaltungsbeispiel direkt kopiert werden können. Diese Plattform soll die Umsetzung von Hochgeschwindigkeitsnetzen vereinfachen und damit neue Anwendungen erschließen.

Das GigEpack umfasst Singlechip-Gigabit-Ethernet-Switches mit integrierter HSR/DLR-Redundanz für hohe Zuverlässigkeit in kritischen Fertigungsbereichen. Auch Automotive-klassifizierte Bridges für USB 3.1 Gen 1 nach Gigabit-Ethernet sind enthalten. Sie unterstützen ADAS und Infotainmentsysteme auf verschiedenen physikalischen Netzwerkebenen.

Drei Aspekte helfen bei der schnellen Umsetzung und Markteinführung in Industrie-, Automotive- und Konsumanwendungen: Erstens sind alle Produkte von der University of New Hampshire auf Interoperabilität (UNH-IOP) geprüft. Zweitens stehen kostenlose Softwaretreiber bereit, die schon zertifiziert oder von Drittanbietern zugelassen sind und sich für alle gängigen Betriebssysteme eignen, die Microchip-Evaluierungsboards unterstützen. Drittens erlaubt es Microchips kostenloser LANCheck-Online-Design-Service, Kundenentwürfe zu überprüfen und damit die derzeitigen Standards sicherzustellen.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. Baugruppen
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten