Messgeräte -

Gleichzeitig I3C-Pakete generieren und decodieren

Das I3C-Testgerät PGY-I3C-EX-PD von Prodigy Technovations (Vertrieb: eVision Systems) dient sowohl als Exerciser als auch als Analyzer. Es generiert verschiedene I3C- und I²C-SDR- sowie -HDR-Pakete mit variablen Datengeschwindigkeiten bis 26 MBit/s, wobei unter anderem CRC-, Parity- und ACK/NACK-Fehler injeziert werden können. Gleichzeitig lässt sich das Kombimessgerät für die Dekodierung der Protokollpakete einsetzen.

Die Multidomain-Ansicht der zugehörigen Software gibt eine Übersicht über die I3C-Aktivitäten. Sind Exerciser und Analyzer gleichzeitig in Verwendung, können Entwickler den Datenverkehr auf Skriptebene oder auf der grafischen Benutzeroberfläche erstellen und die Ergebnisse der Tests überwachen sowie analysieren. Mithilfe des Analyzers lassen sich unterschiedliche Trigger-Bedingungen festlegen.

Die dekodierten Ergebnisse werden im Timing-Diagramm und im Protokollfenster mit Autokorrelation angezeigt. Den Übergang der Zustandsmaschine sieht man in der State-Machine-Ansicht, was die Validierung des Entwurfs erleichtert.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Messgeräte
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten