MMI, Peripherie -

GNSS-Timing-Modul für 5G-Mobilfunknetze

Zuverlässiges Timing und hohe Synchronität in kommenden 5G-Mobilfunknetzen garantiert das neue GNSS-basierte Timing-Modul ZED-F9T von u-blox. Das bei SE Spezial-Electronic erhältliche, 22 x 17 mm² große Multiband-Modul ist in der Lage, Ionosphären-Fehler aller GNSS-Satellitenkonstellationen ohne Zuhilfenahme eines externen GNSS-Korrekturdienstes zu kompensieren, wodurch der Timing-Fehler bei guten Empfangsbedingungen weniger als 5 ns beträgt.

Integrierte differentielle Timing-Modi, die Korrekturdaten mit anderen benachbarten GNSS-Timing-Empfängern über ein Kommunikationsnetzwerk austauschen, tragen zu einer zusätzlichen Steigerung der Genauigkeit bei. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen neben Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot auch sichere Schnittstellen und ein T-RAIM (Time-Receiver Autonomous Integrity Monitoring).

Ein On-Board-Diplexer mit zwei nachgeschalteten Oberflächenwellenfiltern garantiert darüber hinaus eine hohe Signalselektivität und Störsignalunterdrückung. Untergebracht ist das GNSS-Timing-Modul in einem 54-poligen LGA-Gehäuse, wobei ein einziger HF-Eingang für alle GNSS-Bänder den Antennenanschluss vereinfacht.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema MMI, Peripherie
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten