Netzgeräte, USV -

Grundlastfreies IPC-Netzteil mit DC-Eingang

Zur Versorgung leistungsfähiger Computersysteme in 1-HE-Anwendungen hat Bicker das ATX-Netzteil BEH-542C vorgestellt. Es liefert 420 W Dauerleistung und arbeitet an Eingangsspannungen von 18 bis 36 VDC, womit es sich im industriellen 24-V-Umfeld auch bei schwankender Eingangsspannung einsetzen lässt.

Die Ausgänge (+3,3 V, +5 V, +12 V, -12 V, +5 VSB) benötigen keine Grundlast, um die Spannung stabil zu regeln. Diese Eigenschaft ist für den zuverlässigen Betrieb aktueller CPUs wichtig, die mit speziellen Energiesparmodi die Leistungsaufnahme des Systems teilweise bis auf unter 1 W reduzieren. Damit eignet sich das BEH-542C laut Hersteller für die Versorgung der neuesten Mainboards mit den Intel-Prozessoren Kaby Lake, Skylake oder Haswell.

Für den Dauerbetrieb im Temperaturbereich von -20 bis +70 °C ist das Netzteil mit hochwertigen Komponenten ausgestattet. So kommt neben Markenkondensatoren ein kugelgelagerter Lüfter mit Tachosignal zum Einsatz. Remote-Sense-Leitungen erlauben es, Spannungsabfälle an den Lastleitungen zu kompensieren. Außerdem enthält das Industrie-PC-Netzteil Schutzfunktionen gegen Kurzschluss, Überlast und Überspannung.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Netzgeräte, USV
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten