Emulatoren, Debugger -

Debugging-Plattform für die Halbleiterentwicklung

Concept Engineering hat Version 6.11 der de facto als Industriestandard etablierten Debugging-Plattform Vision vorgestellt. Diese besteht aus vier Einzelwekzeugen: StarVision PRO fasst die Debugging-Features aller einzelnen Vision-Tools in einem einzigen, individuell anpassbaren Mixed-Signal- und Mixed-Language-Werkzeug zusammen. RTLvision PRO dient der einfachen Exploration von RTL-Code, der Integration, dem Debugging sowie der Entwicklung von Intellectual Property (IP). SpiceVision PRO bringt erweiterte Explorations- und Debugging-Features für das Transistorlevel- und Post-Layout-Debugging (auf der SPICE-Ebene) mit. Mit GateVision PRO ist das Debugging von Gate-Level-Netzlisten ganzer Chips mit komplexen SoC-Netzlisten möglich.

Die Vision-Tools bieten leistungsfähige Debugging-Features und fortschrittliche Ablaufautomatisierungsfähigkeiten für das Design von komplexen SoCs, ASICs und Mixed-Signal-Chips: Die neue Version steigert die Leistungsfähigkeit und Robustheit der Tools für die Arbeit an großen und komplexen SoCs. Das GUI-Cockpit besitzt jetzt eine verbesserte Drag-and-Drop-Funktion aus anderen Applikationen sowie einen flexiblen Splitscreen-Modus mit zwei verschiedenen Designansichten nebeneinander. Ein neues Infoboxfenster in der GUI liefert einen umfassenden Report zu ausgewählten Objekten, darunter ein kompakter visueller Konnektivitätsreport. Außerdem wurde die automatische Logikerkennung für SPICE-Netzlisten verbessert, sodass die generierten Schaltpläne kompakter und leichter verständlich sind. Darüber hinaus lassen sich die SPICE-Netzlisten einfacher und schneller inspizieren.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Emulatoren, Debugger
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Labor, Entwicklung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten