Sensoren -

IR-Lichtgitter erfassen Anwesenheit und Dimension

Mit den neuen Sensorbaureihen DGI und MGI stellt Contrinex kompakte Infrarot-Lichtgitter vor. Die robusten Plug-and-Play-Sensoren haben eine Grundfläche von 40 x 20,5 mm². Die schaltende DGI-Variante deckt bis zu 2010 mm Detektionshöhe ab und erkennt je nach Variante Objekte mit Durchmessern ab 0,9 mm beziehungsweise ab 2, 4, 8 oder 25 mm. Dank Ansprechzeiten zwischen 0,8 und 4,8 ms erfasst und zählt der Sensor auch kleine Objekte mit hoher Geschwindigkeit zuverlässig. Die Einsatzfelder reichen von der Kleinteile- und Folienproduktion über Verpackungsapplikationen bis hin zur Pharmaindustrie.

Die messende MGI-Ausführung ermittelt nicht nur die Präsenz des Objekts, sondern auch dessen Dimensionen und seine Position – mit bis zu 1438 mm Messbereichshöhe und einer Auflösung von 5 oder 12 mm. Die Messwerte werden als analoge Signale mit 0 bis 10 V oder 4 bis 20 mA ausgegeben. Typische Einsatzgebiete sind die Logistik, automatisierte Verpackungsanlagen, Lagerräume und die Holzindustrie.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten