MSR-Baugruppen -

Isolierte Spannungsmessung bis 1500 Volt

Für den Einsatz in Schalttafeln und -schränken hat LEM die Spannungssensoren der Serie DVC 1000 vorgestellt, die entsprechend der IRIS-Spezifikationen (International Railway Industry Standards) für Anwendungen in der Bahntechnik ausgelegt sind.

Sie messen Spannungen über ein Widerstandsnetzwerk und einen Trennverstärker mit 4,2 kV Isolationsspannung, sodass am Ausgang ein isoliertes Spannungs- oder Stromsignal zur Verfügung steht. Angeboten werden Ausführungen für Spitzenspannungen von ±1500 V, die Ströme bis ±30 mA oder Spannungen bis ±10 V ausgeben. Das Modell DVC 1000-UI misst unipolare Gleichspannungen bis 1000 V und liefert ein Ausgangssignal von 4 bis 20 mA.

Alle Modelle bieten eine Gesamtgenauigkeit von ±1 % bei 25 °C beziehungsweise von ±1,7 % im Temperaturbereich von -40 bis +85 °C. Ihre Messbandbreite beträgt 35 kHz. Die Sensoren sind in einem kompakten Gehäuse mit den Abmessungen 89 mm x 51 mm x 29 mm untergebracht. Ein Adapter für die Montage auf einer DIN-Schiene ist optional erhältlich.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema MSR-Baugruppen
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten