E-Mechanik -

Kabeleinführungssystem mit hoher Packungsdichte

Die Kabeldurchführungsplatten KES von Conta-Clip ermöglichen das Einführen nichtkonfektionierter Leitungen und Schläuche in Schaltschränke und Maschinengehäuse. Hierzu werden die mit Elastomer ausgespritzten Polyamid-Rahmen auf Durchlassöffnungen von 36 mm x 112 mm platziert und mit Schrauben fixiert. Alternativ können sie auch werkzeuglos aufgerastet werden, wobei die Schraubenlöcher versiegelt bleiben.

Die äußere Membran lässt sich an gekennzeichneten Stellen mit einem spitzen Werkzeug durchstechen, anschließend werden die Leitungen durchgeschoben. Konisch geformte Tüllen an der Rückseite der Platte sorgen für eine zusätzliche Abdichtung gemäß IP66 sowie für die Zugentlastung der Kabel. Conta-Clip bietet die Kabeleinführungsplatten in 24 Varianten für bis zu 32 Leitungen mit Durchmessern von 3,2 bis 20,5 mm an. Dank glatter Oberflächen, abgerundeten Ecken und Beständigkeit gegenüber industriellen Reinigungsmitteln erfüllt KES die Hygieneanforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema E-Mechanik
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten