Bildverarbeitung -

Kameraserie um acht Modelle erweitert

Basler hat neue Modelle der Produktlinie ace U mit den Global-Shutter-CMOS-Sensoren IMX287 und IMX273 aus der Pregius-Reihe von Sony vorgestellt. Die Kameras bieten Auflösungen von VGA und 1,6 Megapixel und liefern bis zu 520 Bilder pro Sekunde. Während die Pixelgröße von 3,45 µm des IMX273-Sensors der von anderen Sensoren der zweiten Pregius-Generation entspricht, verfügt der IMX287 über die doppelte Pixelgröße mit 6,9 µm Kantenlänge. Das resultiert in einer höheren Sättigungskapazität und einem größeren Dynamikbereich bei gleicher Empfindlichkeit und ebenfalls geringem Rauschen.

Beide Sensoren unterstützen das Ultra Short Exposure Time Feature, welches Belichtungszeiten von bis zu 1 µs ermöglicht. Dies macht sie für Anwendungen mit schnellen Bewegungen attraktiv. Da die Empfindlichkeit beider Sensoren bis ins nahe Infrarote reicht, stellen sie zudem eine gute Alternative zu höherpreisigen, dezidierten NIR-Sensoren dar, wenn in der Anwendung eine geringe Empfindlichkeit im NIR-Bereich ausreichend ist, wie bei der Elektrolumineszenz-Inspektion oder in Traffic- und Security-Applikationen.

Alle acht neuen ace-U-Kameras sind mit bewährter Gigabit-Ethernet- und USB-3.0-Schnittstelle erhältlich und verfügen über das Feature-Set PGI, der Kombination aus 5x5-Debayering, Farb-Anti-Aliasing, Rauschunterdrückung und Bildschärfeoptimierung.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Bildverarbeitung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten