COM, SBC -

Kompaktes und leistungsstarkes Prozessorboard

dSpace hat die Scalexio-Produktlinie um das Prozessorboard DS6001 erweitert. Es kombiniert hohe Rechenleistung und Echtzeitperformance mit der kompaktesten Bauweise für Prozessorhardware innerhalb der Scalexio-Produktlinie. Durch die Integration des DS6001 in die Scalexio-LabBox entsteht ein vollständiges Desktopsystem, mit dem sich Funktionsentwicklung (Rapid Control Prototyping) und Hardware-in-the-Loop-Tests direkt am Entwicklerarbeitsplatz durchführen lassen.

Das DS6001 ist mit einem Intel-Core-i7-6820EQ-Vierkernprozessor ausgestattet. Seine hohe Rechenleistung sowie die Reduzierung von Jitter und Latenzen ermöglichen laut Hersteller Echtzeitperformance. Damit eignet sich das DS6001 für Echtzeitanwendungen mit schnellen Regelschleifen und hohen I/O-Bandbreiten, wie elektrische Antriebe, Vibrationsunterdrückung oder Datenerfassung. Dabei besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Rechenaufgaben auf die einzelnen Prozessorkerne zu verteilen. Außerdem können mehrere Exemplare des DS6001 zu einem Multiprozessorsystem zusammengeschlossen werden.

Die Kopplung mit anderen DS6001-Prozessorboards und mit der Scalexio-I/O-Hardware erfolgt über die dSpace-eigene Locnet-Netzwerktechnologie. Selbst bei komplexeren Aufbauten mit hohen Anforderungen stellt sie eine ausreichende I/O-Bandbreite bei gleichzeitig niedriger Latenz und geringem Jitter zur Verfügung. Darüber hinaus besitzt das DS6001 eine integrierte Ethernet-­I/O-­Schnitt­stelle für den direkten TCP/IP- oder UDP/IP-Zugriff aus dem Echtzeitmodell heraus. So lassen sich beispielsweise Steuergeräte in Bypassing-Szenarien effizient an das Scalexio-System koppeln.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema COM, SBC
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Labor, Entwicklung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten