Industrie-PC -

Langlebige Industriecomputer mit aktuellen Intel-Prozessoren

Die Industriecomputerserie KBox C-103-CFL im Box-PC-Format von Kontron basiert auf den Intel-Core- oder Intel-Xeon-E-Prozessoren der neunten Generation mit bis zu sechs Prozessorkernen. Neben der Steuerung und Visualisierung von Maschinen eignet sie sich für Inspektions- und KI-basierte Vision-Anwendungen sowie – mit optionalem NVRAM und Feldbuserweiterungen – für den Einsatz von Soft-SPSen.

Ein lüfterloser Betrieb ist bis 75 °C möglich. Goldcaps, redundante Stromversorgungen sowie die Recovery-Funktion erhöhen die Systemverfügbarkeit und Lebensdauer.

Die Computer sind mit bis zu drei Display-Ports, bis zu vier GBit-Ethernet-Schnittstellen sowie mit bis zu vier PCI Express-, einem mPCIe- und drei M.2-Erweiterungs-Slots ausgestattet. Sie verfügen außerdem über bis zu zwei COM-Ports inklusive RS-485-Option, jeweils drei USB-3.0- und USB-2.0-Ports sowie bis zu vier SATA-Steckplätze.

Für eine Cloud-Anbindung unterstützen die Industriecomputer eine TPM-V2.0-Verschlüsselung sowie die die Sicherheitssoftware Kontron Approtect, die auf CodeMeter von Wibu-Systems basiert. Außerdem ermöglicht Approtect Licensing neue Geschäftsmodelle wie Pay-per-Use oder zeitbasierte Testversionen.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Industrie-PC
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten